Tennis: Absage bedeutet nicht das Karriereende

Tommy Haas nicht bei den Australian Open dabei

SID
Mittwoch, 01.12.2010 | 09:30 Uhr
Tommy Haas (mit Lebensgefährtin Sara Foster) ist beim Tennis derzeit nur als Zuschauer am Start
© Getty

Nach einer Hüftoperation ist Tommy Haas noch nicht soweit wieder hergestellt, dass er bei den Australian Open 2011 spielen könnte. Seine Absage deute aber keineswegs das Karriereende an.

Tommy Haas wird bei den Australian Open im Januar in Melbourne definitiv noch fehlen. "Das ist zu früh. Aber meine Tochter soll ihren Vater noch mal spielen sehen", sagte der 32-Jährige der "Sport-Bild".

Haas' Lebensgefährtin Sara Foster hatte am 14. November das erste Kind des Paares zur Welt gebracht - wie das Mädchen heißt, ist noch nicht bekannt.

Allerdings hatte Haas bereits Monate vor der Geburt erklärt, seine Tochter werde "keinen dieser ausgefallenen Namen bekommen, mit dem manche Eltern ihre Kinder fürs Leben bestrafen".

Spätestens im Juni 2011 in Wimbledon will Deutschlands ehemalige Nummer eins auf die Tennistour zurückkehren. Haas hat seit einer Hüft-OP im Februar dieses Jahres kein Match mehr gespielt. Die einstige Nummer zwei der Weltrangliste (Herbst 2002) ist mittlerweile auf Position 375 abgerutscht.

Die aktuelle Weltrangliste der ATP

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung