Tennis: Zweisatzerfolg gegen Berdych

Nadal zieht ungeschlagen ins Halbfinale ein

SID
Freitag, 26.11.2010 | 17:52 Uhr
Nach ausgeglichenem ersten Satz war Berdych (l.) im zweiten gegen Nadal chancenlos
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
FrLive
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
FrLive
WTA Mallorca: Viertelfinals
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Als dritter Spieler hat der Weltranglistenerste Rafael Nadal das Halbfinale beim ATP-Finale in London erreicht. Der an Nummer eins gesetzte Spanier gewann gegen Tomas Berdych und folgt damit Roger Federer und Andy Murray ins Halbfinale.

Der Weltranglistenerste Rafael Nadal und Novak Djokovic komplettieren beim ATP-Finale in London das Halbfinale.

Der an Nummer eins gesetzte Spanier, in diesem Jahr dreifacher Grand-Slam-Sieger, gewann auch sein abschließendes Vorrundenmatch gegen Tomas Berdych (Tschechien/Nr. 6) mit 7:6 (7:3), 6:1 und sicherte sich den Sieg in der Gruppe A.

Der Serbe Djokovic (Nr. 3) setzte sich am Abend deutlich mit 6:2, 6:3 gegen Andy Roddick (USA/Nr. 8) durch, der das Turnier mit drei Niederlagen beendete.

"Einfach unglaublich"

"Alle drei Gruppenspiele gegen Spieler aus den Top Acht zu gewinnen, und das auf dem für mich wohl schwierigsten Belag, ist einfach unglaublich", sagte Nadal: "Ich freue mich darüber, wie ich mich im Laufe des Turniers gesteigert habe. Heute habe ich ein sehr gutes Match abgeliefert."

Den ausgeglichenen ersten Satz entschied Nadal erst im Tie-Break für sich, in Durchgang zwei hatte der Mallorquiner dann wenig Mühe und nahm seinem Gegner zweimal den Aufschlag ab.

Am Samstag trifft der 24-Jährige auf den Schotten Andy Murray, der sich am Vortag in Gruppe B als Zweiter hinter Roger Federer für das Halbfinale qualifiziert hatte. Der Australian-Open-Siegers aus der Schweiz bekommt es mit Djokovic zu tun.

Federer und Murray im Halbfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung