US Open, 3. Runde

Murray überraschend geschlagen

SID
Montag, 06.09.2010 | 09:00 Uhr
Nacken, Arme, Oberschenkel: Andy Murray kämpfte in Runde drei nicht nur gegen Stan Wawrinka
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale

Rafael Nadal steht im Achtelfinale der US Open. Der topgesetzte Spanier besiegte in der dritten Runde den Franzosen Gilles Simon glatt in drei Sätzen. Ausgeschieden ist dagegen Andy Murray.

Der topgesetzte Rafael Nadal steht im Achtelfinale der US Open in New York. Beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres gewann der 24-jährige Spanier sein Drittrundenmatch gegen Gilles Simon in 1:59 Stunden mit 6:4, 6:4, 6:2. Simon hatte in der Runde zuvor Philipp Kohlschreiber ausgeschaltet.

Nächster Gegner von French-Open- und Wimbledonsieger Nadal ist am Dienstag sein Landsmann Feliciano Lopez. Der an Nummer 23 gesetzte Lopez bezwang Sergej Stakhovsky, der nach nicht einmal zwei gespielten Sätzen aufgeben musste.

Neben Nadal und Lopez sind drei weitere Spanier ins Achtelfinale der US Open vorgedrungen: Tommy Robredo profitierte von der Aufgabe Michael Llodras, David Ferrer besiegte Daniel Gimeno-Traver und Fernando Verdasco schlug den Argentinier David Nalbandian überraschend deutlich in vier kurzen Sätzen.

Murray-Bezwinger jetzt gegen Querrey

Für Andy Murray ist das Turnier derweil beendet. Nach gutem Start und einer 7:6, 3:0-Führung gab er gegen Stanislas Wawrinka das Spie noch aus der Hand und verlor letztlich mit 7:6, 6:7, 3:6, 3:6.

Beide Spieler mussten sich mehrfach behandeln lassen: in der entscheidenden Phase wirkte der Schweizer aber frischer, Murray dagegen schien auch psychisch nicht mehr in der Lage zu sein, noch mal zurück zu schlagen.

"Ich weiß nicht, ob ich jemals ein Grand-Slam-Turnier gewinnen werde. Ich würde es lieben, aber es ist eine vertrackte Sache", sagte der Weltranglisten-Vierte sichtlich konsterniert nach dem schlechtesten Abschneiden bei einem Major seit über zwei Jahren.

Die amerikanischen Youngster fuhren gemischte Ergebnisse ein: Während Geheimtipp Sam Querrey ohne Mühe Nicolas Almagro mit 6:3, 6:4, 6:4 bezwang und jetzt auf Wawrinka trifft, verlor John Isner in der Night Session mit 4:6, 7:6, 6:7, 4:6 gegen den stark aufspielenden Russen Michail Juschni.

US Open: Favoritinnen erreichen Viertelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung