Tennis

Fed-Cup: Spanierinnen drohen mit Boykott

SID
Freitag, 17.09.2010 | 18:42 Uhr
Anabel Medina Garrigues ist derzeit in der Weltrangliste auf Platz 53
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

In einem Protestschreiben haben sechs spanische Tennisspielerinnen einen Boykott für das Fed-Cup-Spiel angekündigt. Ihr Vorwurf: Der Verband leiste zu wenig Unterstützung.

Die sechs besten spanischen Tennisspielerinnen haben einen Boykott für das Fed-Cup-Spiel im kommenden Februar in Estland angekündigt.

Maria Jose Martinez Sanchez (Weltranglisten-25.), Anabel Medina Garrigues (53), Arantxa Parra Santonja (58), Carla Suarez Navarro (63), Lourdes Dominguez Lino (108) und Nuria Llagostera Vives (116) kündigten den Protest in einem Schreiben an den Präsidenten des spanischen Tennisverbandes RFET an.

Kritik an Reduzierung von Preisgeldern

"Wir sind sehr verärgert über die mangelnde Unterstützung des Verbandes in sportlichen und strukturellen Bereichen. Wir wollen, dass der Verband seine Fehler einsieht und die Probleme löst", zitierte die spanische Zeitung "El Mundo Deportivo" aus dem Schreiben.

Zu den Kritikpunkten gehören im Allgemeinen mangelndes Interesse des Verbandes am Damen-Tennis in Spanien und im Speziellen die Reduzierung von Preisgeldern, die geringe Zahl von Hartplätzen sowie die schlechte Medienarbeit bei nationalen Turnieren.

Quebec: Julia Görges scheitert im Achtelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung