Australien ist raus

Davis Cup: Australien verpasst Aufstieg

SID
Montag, 20.09.2010 | 11:55 Uhr
Im entscheidenden Einzel bezwungen: Carsten Ball
© Getty

Der 28-malige Champion Australien hat den Aufstieg in die Davis-Cup-Weltgruppe verpasst. Die "Aussies" unterlagen im Relegationsspiel in Cairns gegen Belgien 2:3.

Im entscheidenden Einzel am Montag bezwang der Belgier Steve Darcis seinen australischen Gegner Carsten Ball 7:6 (7:4), 6:3, 6:4.

Zuvor hatte Olivier Rochus gegen Peter Luczak 7:6 (10:8), 6:4, 6:7 (0:7), 7:6 (7:2) gewonnen und den 1:2-Rückstand der Belgier nach dem Doppel ausgeglichen.

Lleyton Hewitt verletzt

Die Australier mussten im dritten Einzel gegen Rochus auf ihren Spitzenspieler Lleyton Hewitt verzichten, der nach dem Doppel am Samstag über eine Verletzung im Handgelenk klagte.

Der Vergleich konnte erst am Montag beendet werden, weil heftige Regenfälle die abschließenden Einzel am Sonntag unterbrachen.

Belgien hat damit den Klassenerhalt in der Weltgruppe der besten 16 Teams geschafft.

Australien muss im kommenden Jahr in der Asien-Ozeanien-Gruppe einen weiteren Anlauf zum Wiederaufstieg in die Eliteklasse nehmen.

Serbien folgt Frankreich ins Finale

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung