US Open, 2. Runde

Caroline Wozniacki marschiert in dritte Runde

SID
Donnerstag, 02.09.2010 | 22:59 Uhr
Ganze 47 Minuten benötigte Carooline Wozniaki nur, um in New York in die 3. Runde einzuziehen
© Getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
Live
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
Live
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

In nur 47 Minuten ist die topgesetzte Caroline Wozniacki n die dritte Runde der US Open marschiert. Mit 6:0 6:0 besiegte sie die Taiwanesin Kai-Chen Chang.

Die topgesetzte Caroline Wozniacki ist im Eiltempo in die dritte Runde der US Open in New York eingezogen und darf weiter vom Sturm auf den Tennis-Thron träumen. Die 20-jährige Dänin benötigte für das 6:0, 6:0 gegen die völlig überforderte Taiwanesin Kai-Chen Chang nur 47 Minuten. Nächste Gegnerin von Vorjahresfinalistin Wozniacki ist deren Landsfrau Yung-Jan Chan.

Wozniacki, die noch auf ihren ersten Grand-Slam-Titel wartet, könnte mit einem Turniersieg in Flushing Meadows erstmals in ihrer Karriere die Spitze der Weltrangliste erobern.

Branchenführerin Serena Williams (USA) hatte ihre Teilnahme an den US Open wegen einer Fußverletzung absagen müssen.

Auf die Siegerin des letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres wartet eine Prämie in Höhe von 1,7 Millionen Dollar.

Andreas Beck: Keine Chance gegen Roger Federer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung