Tennis

Grönefeld trennt sich von Coach

SID
Montag, 26.07.2010 | 19:32 Uhr
Anna-Lena Grönefeld und ihr Trainer gehen getrennte Wege
© sid

Anna-Lena Grönefeld wird künftig ohne Trainer um die Welt reisen. Die Mixed-Wimbledonsiegerin von 2009 und ihr Coach Dirk Dier haben sich in gegenseitigen Einvernehmen getrennt.

Anna-Lena Grönefeld und ihr Trainer Dirk Dier haben sich mit sofortiger Wirkung im gegenseitigen Einvernehmen getrennt. Die Mixed-Wimbledonsiegerin von 2009 hatte seit Oktober 2006 mit dem ehemaligen Tennisprofi zusammengearbeitet.

Mit Dier schaffte Grönefeld vor zwei Jahren nach längerer Pause vom Profitennis ein vielbeachtetes Comeback.

Weiterhin befreundet

Innerhalb weniger Monate spielte sich die gebürtige Nordhornerin von Platz 450 zurück unter die Top 100 der Weltrangliste und erreichte bei den US Open 2008 als Qualifikantin das Achtelfinale.

Beide wiesen trotz der Trennung auf ihre weiterhin bestehende gute Freundschaft hin. "Das möchten wir ganz besonders betonen, auch wenn jetzt die Zeit gekommen ist, den gemeinsamen sportlichen Weg zu beenden", sagte Grönefeld.

Dank an den Coach

Bei Dier bedankte sie sich ausdrücklich für "die vergangenen vier Jahre. Er hat mir geholfen, nach einer schwierigen Phase gestärkt zurückzukommen, und war mir dabei sowohl menschlich als auch sportlich eine wichtige Stütze", sagte die 25-Jährige.

Bis auf weiteres wird die einstige Nummer 14 der Welt ohne Coach um die Welt reisen. Primäres Ziel ist die schnellstmögliche Rückkehr in die Top 50. In der aktuellen Weltrangliste ist Anna-Lena Grönefeld die Nummer 130.

Brands im Achtelfinale von Gstaad

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung