Tennis

Golubew gewinnt German Open

SID
Sonntag, 25.07.2010 | 16:12 Uhr
Andrej Golubew ließ Jürgen Melzer im Hamburg-Endspiel keine Chance
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Andrej Golubew hat bei den German Open für eine Überraschung gesorgt und den Turniersieg eingefahren. Der Kasache besiegte im Finale Jürgen Melzer klar in zwei Sätzen .

Der Kasache Andrej Golubew hat überraschend die German Open in Hamburg gewonnen.

Der 23-Jährige setzte sich im Endspiel vor 7500 Zuschauern mit 6:3, 7:5 gegen den favorisierten Österreicher Jürgen Melzer durch und feierte damit seinen ersten Titelgewinn. Er ist gleichzeitig der ersten Kasache überhaupt, der ein Turnier auf der ATP-Tour gewinnen konnte.

Golubew springt mehr als 40 Plätze nach vorne

Golubew kassiert für seinen Triumph ein Preisgeld von 228.000 Euro und wird sich in der Weltrangliste von Platz 82 auf einen Rang unter den Top 40 verbessern.

Der Weltranglisten-15. Melzer verpasste den dritten Turniersieg seiner Karriere. Er unterlag bereits zum siebten Mal in einem Endspiel.

Melzer war am Samstag durch einen glatten 6:4, 6:2-Erfolg gegen den Italiener Andreas Seppi in das Endspiel vorgedrungen.

Golubew hatte sich im Halbfinale mit 7:6 (8:6), 6:4 gegen Florian Mayer (Bayreuth) durchgesetzt und zerstörte damit den Traum der Fans und von Turnierdirektor Michael Stich auf den ersten deutschen Finalisten seit 1993.

Erster Turniersieg für Julia Görges

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung