Freitag, 30.07.2010

Tennis

Petkovic entzaubert Favoritenschreck Baltacha

Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic ist beim WTA-Turnier in Istanbul in die Runde der letzten Vier eingezogen. Die Darmstädterin schlug Elena Baltacha in nur 65 Minuten mit 6:4, 6:0.

Andrea Petkovic trifft im Halbfinale auf Jelena Wesnina
© sid
Andrea Petkovic trifft im Halbfinale auf Jelena Wesnina

Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier in Istanbul das Halbfinale erreicht. Die Darmstädterin entzauberte in der Runde der besten Acht die Britin Elena Baltacha in nur 65 Minuten mit 6:4, 6:0.

Petkovics Gegnerin im Halbfinale ist die Russin Jelena Wesnina (7:5, 6:1 gegen die Australierin Anastasia Rodionova). Im zweiten Semifinale stehen sich Wesninas russische Teamkollegin Anastasija Pawljuschenkowa und Anna-Lena Grönefelds australische Erstrunden-Bezwingerin Jarmila Groth gegenüber.

Zwei Breaks

Petkovic gelangen auf dem Weg zu ihrer dritten Halbfinal-Teilnahme in der laufenden Saison im ersten Durchgang zwei Breaks.

Nach 46 Minuten nahm die 22-Jährige ihrer Kontrahentin, die am Vortag die italienische French-Open-Siegerin Francesca Schiavone aus dem 220.000-Dollar-Turnier geworfen hatte, den Aufschlag zum Satzgewinn ab.

Höchststrafe in 20 Minuten

Danach war der Widerstand von Baltacha, die vor sechs Jahren auch schon das zuvor einzige Duell mit Petkovic verloren hatte, gebrochen. Petkovic verhängte in nicht einmal 20 Minuten die "Höchststrafe".

Gegen Wesnina hat Petkovic eine 1:1-Bilanz zu Buche stehen. Das bislang letzte Match in der ersten Runde der French Open in Paris gewann die deutsche Rechtshänderin allerdings.

Vor dem Semifinale in Istanbul hatte Petkovic in der laufendemn Saison schon in Brisbane und in 's-Hertogenbosch die Vorschlussrunde erreicht.

Wimbledon: Sky erwirbt TV-Rechte bis 2013

Die Bilder des Tages - 30. Juli
Keine Angst, es ist nicht Sebastian Vettels Kopf, der da beim Training zum Ungarn-GP raucht. Der Dampf kommt vom Trockeneis, das den Motor kühlt
© Getty
1/9
Keine Angst, es ist nicht Sebastian Vettels Kopf, der da beim Training zum Ungarn-GP raucht. Der Dampf kommt vom Trockeneis, das den Motor kühlt
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games.html
Die nächste NFL-Saison ist nicht mehr weit. Die Atlanta Falcons bereiten sich in ihrem Trainingslager in Flowery Branch/Georgia vor
© Getty
2/9
Die nächste NFL-Saison ist nicht mehr weit. Die Atlanta Falcons bereiten sich in ihrem Trainingslager in Flowery Branch/Georgia vor
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=2.html
Ein Blick nach London, wo die Arbeiten an den Anlagen für die Olympischen Sommerspiele 2012 in vollem Gange sind
© Getty
3/9
Ein Blick nach London, wo die Arbeiten an den Anlagen für die Olympischen Sommerspiele 2012 in vollem Gange sind
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=3.html
Levi Sherwood macht Faxen beim Moto X Freestyle Finale im Rahmen der X-Games in Los Angeles
© Getty
4/9
Levi Sherwood macht Faxen beim Moto X Freestyle Finale im Rahmen der X-Games in Los Angeles
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=4.html
Wer morgens früher anfängt, hat abends länger frei. Die Profis vom italienischen Zweitligisten Reggina Calcio im Trainingslager in Aosta
© Getty
5/9
Wer morgens früher anfängt, hat abends länger frei. Die Profis vom italienischen Zweitligisten Reggina Calcio im Trainingslager in Aosta
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=5.html
Bessere Arbeitsbedingungen als die Golfer haben nur die wenigsten. Die Herren Howell, Hansen und Delamontagne bei den Irish Open
© Getty
6/9
Bessere Arbeitsbedingungen als die Golfer haben nur die wenigsten. Die Herren Howell, Hansen und Delamontagne bei den Irish Open
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=6.html
Teampräsentation bei Melbourne Heart: Der frühere australische Nationalspieler Josip Skoko posiert beim Shooting
© Getty
7/9
Teampräsentation bei Melbourne Heart: Der frühere australische Nationalspieler Josip Skoko posiert beim Shooting
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=7.html
Bei der Leichtathletik-EM in Barcelona muss man sich schon morgens ziemlich strecken: Die Türkin Burcu Ayhan bei der Hochsprung-Quali
© Getty
8/9
Bei der Leichtathletik-EM in Barcelona muss man sich schon morgens ziemlich strecken: Die Türkin Burcu Ayhan bei der Hochsprung-Quali
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=8.html
Joaquin Arias und Coco Crisp nehmen eine gegenseitige Leibesvisitation vor. Gesehen beim MLB-Spiel Texas Rangers gegen Oakland Athletics
© Getty
9/9
Joaquin Arias und Coco Crisp nehmen eine gegenseitige Leibesvisitation vor. Gesehen beim MLB-Spiel Texas Rangers gegen Oakland Athletics
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/3007/formel-1-ungarn-gp-leichtathletik-em-barcelona-mlb-melbourne-heart-golf-irish-open-x-games,seite=9.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.