French Open

Jankovic im Halbfinale, Williams scheidet aus

SID
Mittwoch, 02.06.2010 | 16:35 Uhr
Jelena Jankovic ist derzeit vierte der Weltrangliste
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Serena Williams (USA) hat das French-Open-Halbfinale durch eine Niederlage gegen Samantha Stosur verpasst. Jelena Jankovic (Serbien) erreichte die Runde der letzten Vier dagegen.

Die Serbin Jelena Jankovic steht zum dritten Mal in ihrer Karriere im Halbfinale der French Open in Paris.

Die Weltranglisten-Vierte besiegte die Überraschungs-Viertelfinalistin Jaroslawa Schwedowa (Kasachstan) mit 7:5, 6:4. Jankovic hatte in Roland Garros bereits 2007 und 2008 die Vorschlussrunde erreicht.

Ihr bislang einziges Grand-Slam-Finale hatte die frühere Nummer eins der Weltrangliste 2008 bei den US Open in New York bestritten und damals gegen Serena Williams verloren.

Williams raus, Stosur im Halbfinale

Jankovics damalige Gegnerin dagegen schied überraschend aus. Die 28-jährige US-Amerikanerin verlor gegen die Weltranglisten-Siebte Samantha Stosur (Australien) mit 2:6, 7:6 (7:2), 6:8 und konnte den Fluch von Roland Garros nicht besiegen. Damit treffen Jankovic und Stosur im Halbfinale aufeinander.

Ihren bisher einzigen Triumph am Bois de Bologne hatte Serena Williams bereits 2002 gefeiert. Bei allen anderen Majors konnte die zwölfmalige Grand-Slam-Siegerin bislang mindestens dreimal triumphieren - allein fünfmal bei den Australian Open in Melbourne.

Stosur jetzt Topfavoritin

Stosur verbesserte durch den zweiten Halbfinal-Einzug in Paris in Folge ihre Sandplatz-Quote in dieser Saison auf beeindruckende 18:2 Siege - und gilt nun als Topfavoritin auf den Titel.

Am Aufstieg von Stosur, die mit ihrer Surfer-Sonnenbrille und dem Baseballcap an eine Beachvolleyballerin erinnert, hat ausgerechnet ein Zeckenbiss von 2007 erheblichen Anteil.

Denn erst nach der folgenden sechsmonatigen Zwangspause wurde aus der Doppel-Spezialistin Stosur (Grand-Slam-Titel bei den French Open 2006 und den US Open 2005) die erfolgreiche "Einzelgängerin" Sam.

"Nur der Himmel ist die Grenze"

"Während meiner Krankheit hat mir das Tennis sehr gefehlt. Ich hatte aber auch Zeit nachzudenken und wollte fortan lieber im Einzel voll angreifen", berichtete Stosur.

Ihr früherer Mixed-Partner Scott Draper sagte über die athletische Powerspielerin: "Für Samantha ist nur der Himmel die Grenze." In dieser Saison hatte Surf-Fan Stosur das Turnier in Charleston gewonnen.

Dementjewa und Schiavone im zweiten Halbfinale

Im zweiten Halbfinale stehen sich am Donnerstag Jelena Dementjewa (Russland/Nr. 5) und Francesca Schiavone (Italien/Nr. 17) gegenüber.

Die Siegerin der mit 16,8 Millionen Euro dotierten French Open kassiert ein Preisgeld in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

Tag 10 der French Open: Dementjewa weiter, Wozniacki raus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung