Wimbledon

Grönefeld gegen Oudin statt Safina zum Auftakt

SID
Sonntag, 20.06.2010 | 13:44 Uhr
Anna-Lena Grönefeld erreichte 2008 das Achtelfinale der US Open
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Anna-Lena Grönefeld muss sich bei den All England Championships in Wimbledon auf eine neue Gegnerin einstellen. Nach dem Ausfall von Dinara Safina steht nun Melanie Oudin bereit.

Fed-Cup-Spielerin Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) muss sich nach dem Ausfall der früheren Weltranglistenersten Dinara Safina (Russland) bei den All England Championships in Wimbledon auf eine neue Gegnerin einstellen.

Die Mixed-Wimbledonsiegerin von 2009 bestreitet ihr Erstrundenmatch nun gegen die US-Amerikanerin Melanie Oudin. Die Russin Safina, die in Runde eins auf Grönefeld getroffen wäre, musste am Samstag ihre Teilnahme wegen einer Rückenverletzung absagen.

Nie in Runde zwei

Grönefeld, derzeit Nummer 97 der Welt, trat bislang fünfmal in Wimbledon an und scheiterte im Einzel jeweils in Runde eins. Die 25-Jährige trifft zum ersten Mal auf Oudin, die in der Weltrangliste auf Position 35 geführt wird.

Die 24-Jährige Safina, die noch ohne Grand-Slam-Titel ist, hatte im Vorjahr mit der Halbfinal-Teilnahme ihr bestes Wimbledon-Resultat erreicht, in der Vorschlussrunde aber dann 1:6, 0:6 gegen die spätere Siegerin Serena Williams (USA) verloren.

Advanatage Regelmann: Hoffnung auf deutsche Wimbledon-Sensation

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung