Wimbledon

Clijsters und Williams unter den letzten acht

SID
Montag, 28.06.2010 | 17:37 Uhr
Kim Clijsters gewann 2009 die US Open in New York
© Getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Finale

Die Belgierin Kim Clijsters hat sich mit einem Sieg gegen Justine Henin den Einzug ins Viertelfinale von Wimbledon gesichert. Auch Venus Williams steht in der Runde der letzten acht.

Kim Clijsters hat im Achtelfinale bei den 124. All England Championships in Wimbledon das belgische Duell mit Justine Henin 2:6, 6:2, 6:3 gewonnen. Clijsters ist schon zum vierten Mal in ihrer Karriere in das Viertelfinale beim bedeutendsten Tennisturnier der Welt eingezogen, in dem sie auf die Russin Wera Swonarewa trifft.

Die ehemalige Weltranglisten-Erste Henin muss weiter auf ihren ersten Titelgewinn an der Church Road warten, den sie als einzigen der vier Major-Turniere noch nicht erringen konnte. Gegen Ende des ersten Satzes war sie bei einem Ballwechsel gestürzt und auf den Ellenbogen gefallen, sie klagte nach dem Match über starke Schmerzen.

Venus Williams nach Problemen doch noch weiter

Clijsters tritt erstmals seit 2006 wieder in Wimbledon an. Sie hatte in den vergangenen drei Jahren eine Familien- und Babypause genommen.

Henin hatte im Mai 2008 überraschend ihren Rücktritt erklärt und gab erst Anfang des Jahres ihr Comeback. Bei den Australian Open konnte sie sofort ins Finale vorstoßen.

Völlig überraschend ist die Weltranglisten-Dritte Caroline Wozniacki ausgeschieden. Die Dänin unterlag Petra Kvitova aus Tschechien 2:6, 0:6. Probleme hatte die an zwei gesetzte Venus Williams, sie setzte sich aber schließlich gegen Jarmila Groth (Australien) 6:4, 7:6 (7:5) durch.

Im ersten Satz genügte Venus ein einziges Break, im zweiten lag dann Groth lange mit Break vorne und hätte sich fast in den dritten gerettet. Im Tiebreak holte sich Venus aber mit 7:5 das Match.

Wimbledon: Die Achtelfinals im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung