French Open

Greul und Kamke in Paris gescheitert

SID
Mittwoch, 26.05.2010 | 13:51 Uhr
An Albert Montanes biss sich Tobias Kamke vergeblich die Zähne aus
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Bei den French Open in Paris sind zwei weitere deutsche Tennisprofis ausgeschieden. Simon Greul unterlag Xavier Malisse, Tobias Kamke zog gegen Albert Montanes den Kürzeren.

Qualifikant Tobias Kamke ist als erster Deutscher in der zweiten Runde der French Open in Paris ausgeschieden. Der 24-Jährige aus Lübeck verlor gegen den an Position 29 gesetzten Albert Montanes (Spanien) 3:6, 2:6, 1:6 und verpasste ein reizvolles Drittrunden-Duell mit dem Vorjahresfinalisten Robin Söderling (Schweden).

Größter Erfolg der Karriere

Kamke hatte erst zum zweiten Mal in seiner Karriere das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers erreicht. In Wimbledon war der Weltranglisten-157. vor zwei Jahren allerdings in der ersten Runde gescheitert. In Roland Garros feierte Kamke, der in der Qualifikation drei Matches zu bestreiten hatte, damit seinen bislang größten Erfolg und nimmt ein Preisgeld von 25.000 Euro mit nach Hause.

Gegen Montanes stand Kamke auf Court 17 von Anfang an auf verlorenem Posten und erhielt eine Lehrstunde. Der spanische Sandplatzspezialist dominierte mit seinen platzierten Grundschlägen das 1:45 Stunden lange Match fast nach Belieben.

Nach einem Spiel über zwei Tage ist Tennisprofi Simon Greul bei den French Open in der ersten Runde ausgeschieden. Der Stuttgarter verlor seine Auftaktpartie in Paris mit 4:6, 6:7 (7:9), 4:6 gegen Xavier Malisse (Belgien).

Das Match war am Dienstabend wegen Regens beim Stand von 1:1 und 40:40 im dritten Satz abgebrochen worden. Am Mittwoch stand Greul dann nur noch knapp eine halbe Stunde auf dem Platz, ehe Malisse seinen zweiten Matchball verwandelte.

Nur noch sechs Deutsche dabei

Der Weltranglisten-64. Greul war auch bei seinen bisherigen beiden Teilnahmen in Roland Garros jeweils in der ersten Runde gescheitert. Von den 17 gestarteten Deutschen sind damit bislang elf ausgeschieden.

Am Mittwoch hatten von den deutschen Tennisprofis noch Andreas Beck (Stuttgart), Julian Reister (Hartenholm), Andrea Petkovic (Darmstadt) und Angelique Kerber (Kiel) die Chance, die dritte Runde des mit 16,8 Millionen Euro dotierten Turniers zu erreichen.

Alle News und Infos zu den French Open

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung