Tennis

Federer zu stark für Becker

SID
Dienstag, 11.05.2010 | 20:04 Uhr
Roger Federer gewann 2009 in Paris seinen ersten Grand-Slam-Titel auf Sand
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Für Benjamin Becker ist das ATP-Turnier in Madrid zu Ende. Gegen die Nummer eins der Welt war nichts zu machen. Philipp Petzschner steht nach einem Krimi in Runde zwei.

Im ersten Satz hatte Benjamin Becker keine Chance gegen Roger Federer. Der weltbeste Tennisspieler holte sich den Durchgang mit 6:2.

Im zweiten Satz bot Becker demn Schweizer die Stirn und erreichte den Tiebreak. Dort war Federer zu stark - 7:4 für Nummer eins der Welt.

Petzschner weiter

München-Halbfinalist Philipp Petzschner aus Bayreuth ist dagegen noch dabei. bei dem mit 2,835 Millionen Euro dotierten ATP-Turnier in der spanischen Hauptstadt Madrid in die zweite Runde eingezogen.

Der 26-Jährige setzte sich in seiner Auftaktpartie des mit 2, 835 Millionen Euro dotierten Masters 1000-Turniers gegen den Italiener Fabio Fognini mit 6:1, 4:6, 7:5 durch. In der zweiten Runde wartet der an Nummer zwölf gesetzte Franzose Gael Monfils auf Petzschner.

Losglück für Davis-Cup-Team

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung