Davis Cup

Kühnen und Co. in Toulon angekommen

SID
Montag, 01.03.2010 | 14:15 Uhr
Phlipp Kohlrscheiber geht als Nr.-1-Spieler für Deutschland ins Match gegen Frankreich
© Getty

Das deutsche Davis-Cup-Team ist fünf Tage vor dem Aufeinandertreffen mit Frankreich in Toulon angekommen. "Die Stimmung im Team ist gut", so Patrik Kühnen nach dem ersten Training.

Das deutsche Davis-Cup-Team ist in Toulon angekommen und hat am Montag ein erstes Training in der französischen Hafenstadt absolviert. Deutschland trifft von Freitag bis Sonntag in der ersten Runde der Weltgruppe auf die Franzosen.

"Die Stimmung im Team ist gut, die Unterkunft prima", sagte Kapitän Patrik Kühnen, "der Hartplatz spielt sich gut, wir haben auf einem ähnlichen Belag auch schon Heimspiele absolviert."

Während Spitzenspieler Philipp Kohlschreiber bereits am Sonntagmittag in Südfrankreich eintraf, kamen Benjamin Becker, Simon Greul und Doppelspezialist Christopher Kas erst am späten Sonntagnachmittag an.

Am Montag hatte Kühnen von 11.00 bis 13.00 Uhr ein erstes Training angesetzt, an dem Kohlschreiber, Becker und Greul teilnahmen, während Kas im Fitnessstudio arbeitete. Ein zweites Training ist zwischen 16.00 und 19.00 Uhr geplant.

Ohne Haas nur Außenseiter

Ohne Spitzenspieler Tommy Haas, der trotz Kühnens Bemühungen auf eine Teilnahme verzichtet, ist Deutschland gegen Frankreich nur Außenseiter. Die Franzosen haben in Jo-Wilfried Tsonga und Gael Monfils zwei Top-20-Spieler nominiert. Kapitän Guy Forget berief außerdem Julien Benneteau und Doppelspezialist Michael Llodra.

Der Sieger des Duells von Toulon, das auf Hartplatz ausgetragen wird, trifft in der Runde der letzten Acht vom 9. bis 11. Juli auf die Schweiz oder Titelverteidiger Spanien.

Davis Cup: Spanien ohne Nadal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung