Tennis - Fed Cup gegen Tschechien

Grönefeld gewinnt, Petkovic verliert

SID
Samstag, 06.02.2010 | 16:53 Uhr
Feierte ihren 15. Sieg in einem Fed-Cup-Match: Anna-Lena Grönefeld
© Getty
Advertisement
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Finale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel : Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 3
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 4
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 4
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Viertelfinale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Finale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Finale

Das deutsche Fed-Cup-Team geht am Sonntag mit einem 1:1 in die letzten beiden Einzel-Matches des Erstrunden-Spiels gegen Tschechien. Anna-Lena Grönefeld hatte die DTB-Damen gegen Lucie Safarova in Führung gebracht, bevor sich Andrea Petkovic bei ihrem Einzel-Debüt Petra Kvitova geschlagen geben musste.

Andrea Petkovic hat ihr Einzel-Debüt verpatzt und die Hoffnungen des deutschen Fed-Cup-Teams auf die erste Halbfinal-Teilnahme nach 15 Jahren wieder etwas schrumpfen lassen. Die 22-Jährige musste sich im Erstrunden-Spiel der Weltgruppe in Tschechien Linkshänderin Petra Kvitova nach 1:25 Stunden mit 4:6, 4:6 geschlagen geben.

Damit geht die Mannschaft von Teamchefin Barbara Rittner am Sonntag in Brünn mit einem 1:1 in den entscheidenden zweiten Tag, nachdem zum Auftakt Anna-Lena Grönefeld durch ein 6:2, 6:2 gegen Lucie Safarova für die zwischenzeitliche Gäste-Führung gesorgt hatte.

Petkovic war in ihrem ersten Einzel als deutsche Nummer eins die Nervosität deutlich anzumerken. Besonders bei den eigenen Aufschlagspielen offenbarte die Weltranglisten-49. ungewohnte Schwächen. Zum Auftakt des zweiten Satzes kassierte Petkovic gleich zwei Breaks in Folge und lag gegen die 19-jährige Kvitova schnell mit 0:4 zurück. Für Petkovic war es die zweite Niederlage im zweiten Duell mit der Tschechin.

Grönefeld im Eiltempo

Im Eiltempo hatte Anna-Lena Grönefeld das deutsche Team mit 1:0 in Führung gebracht. Die 24-Jährige besiegte im ersten Einzel die in der Weltrangliste um 20 Plätze besser positionierte Lucie Safarova überraschend deutlich mit 6:2, 6:2. "Eigentlich hatte ich mit einem engeren Match gerechnet, aber dann lief es einfach super. Einer der Schlüssel war mein guter Aufschlag", sagte Grönefeld.

Bereits ihren ersten Matchball verwandelte die Rechtshänderin nach nur 52 Minuten und sorgte für Jubel bei Teamchefin Barbara Rittner. In dem recht einseitigen Match im Exhibition Center von Brünn entnervte Grönefeld ihre Gegnerin immer wieder mit platzierten Grundschlägen und feierte den 15. Sieg in ihrer 24. Fed-Cup-Partie. Zuletzt hatte sie Anfang Februar in Brisbane noch in drei Sätzen gegen die Weltranglisten-46. verloren.

Rittner will "irgendwann im Finale stehen"

Am Sonntag um 12.00 Uhr gehen zunächst Petkovic und Safarova auf den Platz, ehe Grönefeld und Kvitova das vierte Einzel bestreiten. Für das abschließende Doppel auf dem schnellen Hallenboden hatte Rittner am Freitag Kristina Barrois/Tatjana Malek nominiert, die gegen Lucie Hradecka/Kveta Peschke spielen sollen. Die Besetzungen können aber kurzfristig noch geändert werden.

Zuletzt hatte der zweimalige Fed-Cup-Gewinner Deutschland (1987 und 1992) vor 15 Jahren das Halbfinale erreicht. Bei einem Sieg gegen den letztjährigen Halbfinalisten Tschechien würde in der Vorschlussrunde entweder Titelverteidiger Italien oder die Ukraine warten. In beiden Fällen hätte das DTB-Team Heimrecht. "Ich will irgendwann mit dieser jungen Mannschaft in einem Finale stehen", meinte Rittner.

Alle Nachrichten und Informationen zum Tennis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung