Unwetter stoppt Nalbandians ATP-Comeback

SID
Dienstag, 16.02.2010 | 12:08 Uhr
David Nalbandian stand im Jahr 2002 im Wimbledon-Finale. Sein bislang größter Erfolg
© Getty

Der Argentinier David Nalbandian musste sein Comeback auf heimischen Terrain unterbrechen. Ein Gewitter, das beim Stand von 6:2 gegen Starace aufkam, beendete den Spielbetrieb.

Ein Unwetter hat das Comeback von Lokalmatador David Nalbandian beim ATP-Turnier in Buenos Aires gestoppt.

In seinem ersten Match nach über neunmonatiger Verletzungspause führte der ehemalige Wimbledon-Finalist im Erstrunden-Match gegen den Italiener Potito Starace 6:2, als das Gewitter über die argentinische Hauptstadt hereinbrach.

Aufgrund des Unwetters sagten die Organisatoren die verbleibenden Montag-Spiele ab und verlegten die Matches ebenso wie Nalbandians Begegnung auf Dienstag.

Nalbandian sagt Australian Open ab

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung