Tennis

Tommy Haas fordert längere Winterpause

SID
Mittwoch, 13.01.2010 | 11:17 Uhr
Tommy Haas scheiterte 2009 bei den Australian Open in der dritten Runde
© Getty

Tommy Haas hat seinen erstes Match im Jahr 2010 glatt verloren. Nach dem 2:6, 3:6 in Kooyong gegen Novak Djokovic forderte der gebürtige Hamburger eine längere Winterpause.

Deutschlands bester Tennisprofi Tommy Haas ist mit einer Niederlage ins neue Jahr gestartet und hat fünf Tage vor Beginn der Australian Open gleich mal eine längere Winterpause gefordert. "Die Frage ist, ob der Saisonstart nicht ein bisschen später sein sollte. Mitte oder Ende Februar wäre gut", sagte Haas.

Traditionell ist er am Dienstag beim Einladungsturnier in Kooyong in die Saison eingestiegen. Sein erstes Spiel verlor der gebürtige Hamburger 2:6, 3:6 gegen den Weltranglistendritten Novak Djokovic.

Spielerrat plant Gespräche mit ATP

Der Serbe hatte erst am Vortag seine Forderungen nach einer kürzeren Saison für die Tennisprofis bekräftigt und dabei von wenigstens zwei Monaten Pause gesprochen. Derzeit endet die Saison Ende November und beginnt direkt im neuen Jahr.

Haas forderte ein Saisonende für "spätestens Mitte Oktober". Wenn sich die Top 100 der Weltrangliste mit derartigen Forderungen zusammentun würden, könne man schnell einiges erreichen, meinte Haas: "Wir hätten dann immer noch die großen Turniere und die, die wir mögen, sowie die, die auf der ganzen Welt verfolgt werden."

Der Spielerrat, dem neben Djokovic auch die beiden weltbesten Profis Roger Federer und Rafael Nadal angehören, will im Vorfeld der Australian Open entsprechende Gespräche mit der ATP führen.

Kohlschreiber marschiert ins Viertelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung