Tennis

Djokovic fordert ausreichende Erholung

SID
Dienstag, 12.01.2010 | 11:24 Uhr
Novak Djokovic gewann die Australian Open 2008
© Getty
Advertisement
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Die Mitglieder des Spielerrates um den Weltranglistendritten Novak Djokovic wollen eine kürzere Saison durchsetzen. Der Serbe findet "vier oder fünf Wochen Pause" sind zu wenig.

Die Tennis-Profis wollen ihre Bemühungen um eine Verkürzung der Saison verstärken. Der Weltranglistendritte Novak Djokovic kündigte als Mitglied des Spielerrates im Vorfeld der Australian Open in Melbourne entsprechende Gesprächsrunden mit der ATP an.

"Eine kürzere Saison ist unser Hauptziel. Vier oder fünf Wochen Pause vor dem ersten Turnier sind zu wenig, wir brauchen wenigstens zwei Monate für eine ausreichende Erholung", sagte der Serbe. Djokovic räumte allerdings ein, dass bei den Verhandlungen die Interessen mehrerer Seiten beachtet werden müssten: "Es liegt ja nicht nur an den Spielern. Wir müssen bei dem Thema auf alle Rücksicht nehmen."

Kohlschreiber und Greul in Auckland erfolgreich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung