Mittwoch, 20.01.2010

Australian Open

Henin gewinnt hochklassiges Match

In einem der besten Frauen-Matches der letzten Jahre hatte Justine Henin das bessere Ende für sich. In Melbourne schlug die Rückkehrerin Jelena Dementjewa 7:5, 7:6 (8:6).

Justine Henin gewann 2004 die Australian Open
© sid
Justine Henin gewann 2004 die Australian Open

Justine Henin hat nach einem der besten Frauen-Matches der letzten Jahre die zweite Runde der Australian Open in Melbourne erreicht und sich nach ihrem Comeback endgültig in der absoluten Weltspitze zurückgemeldet.

Die Belgierin bezwang in einer großartigen Partie die Russin Jelena Dementjewa mit 7:5, 7:6 (8:6) und muss in dieser Form als große Mitfavoritin auf den Titelgewinn beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres gelten.

Henin war erst im Januar beim Turnier in Brisbane auf die WTA-Tour zurückgekehrt und erreichte dort auf Anhieb das Endspiel. Die ehemalige Weltranglistenerste hatte im Mai 2008 wegen fehlender Motivation völlig überraschend ihren Rücktritt erklärt.

Dementjewa hatte vor den Australian Open das Turnier in Sydney durch einen Finalerfolg über die Weltranglisten-Erste Serena Williams gewonnen und galt als Mitfavoritin auf den Sieg in Melbourne.

Del Potro muss über die volle Distanz

Bei den Herren ging es ähnlich hochklassig zu. Der Weltranglistenzweite Rafael Nadal machte kurzen Prozess mit Lukas Lacko aus Slowenien. Nach 113 Minuten hieß es 6:2, 6:2 6:2 für den spanischen Titelverteidiger. In Runde drei trifft der 23-Jährige auf Philipp Kohlschreiber.

Auch Andy Murray aus Schottland und der US-Amerikaner Andy Roddick gaben sich keine Blöße. Der an Nummer sieben gesetzte Roddick ließ Thomaz Bellucci (Brasilien) beim 6:3, 6:4, 6:4 keine Chance. Nun wartet der Spanier Feliciano Lopez.

Wind bereitet Murray Probleme

Murray hatte bei seinem Sieg mehr Probleme mit den Wetterbedingungen in Melbourne als mit seinem Gegenüber. "Der Wind war das schwierigste im Spiel", sagte der Weltranglistenvierte nach seinem 6:1, 6:4, 6:3-Erfolg gegen Marc Giquel: "Manchmal denkt man, der Ball geht in die eine Richtung. Doch dann kommt der Wind dazwischen und die Richtung kann sich ganz schnell ändern. Insgesamt war ich aber glücklich über mein Spiel." In der dritten Runde muss der 22-Jährige gegen Florent Serra (Frankreich) ran.

Das spektakulärste Spiel des Tages bestritten Juan Martin Del Potro und James Blake. Nach vier Stunden und 17 Minuten streckte der Argentinier Del Potro seine Arme in den Himmel von Melbourne und ließ sich von den Fans in der Hisense Arena feiern.

Zuvor lieferte er sich mit dem US-Amerikaner Blake ein Match der Extraklasse und behielt mit 6:4, 6:7 (3:7), 5:7, 6:3 und 10:8 die Oberhand. Auf Del Potro wartet nun Florian Mayer aus Bayreuth.

Im letzten Spiel des Tages standen sich Marin Cilic und Lokalmatador Bernard Tomic gegenüber. Trotz eines 2:1-Satzrückstandes setzte sich der an Position 14 gesetzte Kroate 6:7 (6:8), 6:3, 4:6, 6:2, 6:4 durch und ließ die Träume des 17-jährigen in Deutschland geborenen Tomic auf die nächste Runde zerplatzen.

Kerber und Görges in Melbourne weiter

Die Bilder des Tages, 20. Januar
Australian Open 3. Tag: Den allgemeinen australischen Wandervogel hat es zu den Australian Open getrieben. Er tritt, wie man hier sieht, nur im Rudel auf
© Getty
1/8
Australian Open 3. Tag: Den allgemeinen australischen Wandervogel hat es zu den Australian Open getrieben. Er tritt, wie man hier sieht, nur im Rudel auf
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/20-01/diashow-bilder-des-tages-20-01-lebron-james-new-york-rangers-manny-pacquiao-australian-open.html
Beim Spiel der Cleveland Cavaliers gegen die Toronto Raptors zeigte König LeBron James der Raptors-Defense, wie man das Volk ordentlich belustigt
© Getty
2/8
Beim Spiel der Cleveland Cavaliers gegen die Toronto Raptors zeigte König LeBron James der Raptors-Defense, wie man das Volk ordentlich belustigt
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/20-01/diashow-bilder-des-tages-20-01-lebron-james-new-york-rangers-manny-pacquiao-australian-open,seite=2.html
American Football? Basketball? Nö, hier zu sehen sind die Cheerleader von Boxer Manny Pacquiao
© Getty
3/8
American Football? Basketball? Nö, hier zu sehen sind die Cheerleader von Boxer Manny Pacquiao
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/20-01/diashow-bilder-des-tages-20-01-lebron-james-new-york-rangers-manny-pacquiao-australian-open,seite=3.html
Am Nascar-Media-Day wurde auch dieses alte Schätzchen präsentiert
© Getty
4/8
Am Nascar-Media-Day wurde auch dieses alte Schätzchen präsentiert
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/20-01/diashow-bilder-des-tages-20-01-lebron-james-new-york-rangers-manny-pacquiao-australian-open,seite=4.html
Cricket: Beim Match der U 19 von Neuseeland gegen Sri Lanka wurde bis an die Grenzen des Machbaren um den Sieg gekämpft
© Getty
5/8
Cricket: Beim Match der U 19 von Neuseeland gegen Sri Lanka wurde bis an die Grenzen des Machbaren um den Sieg gekämpft
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/20-01/diashow-bilder-des-tages-20-01-lebron-james-new-york-rangers-manny-pacquiao-australian-open,seite=5.html
Brandon Dubinsky (l.) und Jeff Halpern legten einen kleinen aber feinen Fight auf das Eis. Die NY Rangers gewannen das Spiel übrigens mit 8:2 gegen die Tampa Bay Lightning
© Getty
6/8
Brandon Dubinsky (l.) und Jeff Halpern legten einen kleinen aber feinen Fight auf das Eis. Die NY Rangers gewannen das Spiel übrigens mit 8:2 gegen die Tampa Bay Lightning
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/20-01/diashow-bilder-des-tages-20-01-lebron-james-new-york-rangers-manny-pacquiao-australian-open,seite=6.html
Wer guckt denn da so gequält? Andre Greipel gewann bei der Tour Down Under die zweite Etappe, aber über die Küsschen rechts und links könnte er sich mehr freuen
© Getty
7/8
Wer guckt denn da so gequält? Andre Greipel gewann bei der Tour Down Under die zweite Etappe, aber über die Küsschen rechts und links könnte er sich mehr freuen
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/20-01/diashow-bilder-des-tages-20-01-lebron-james-new-york-rangers-manny-pacquiao-australian-open,seite=7.html
Beim Training des FC Bayern ließ Louis van Gaal (r.) seine Spieler heute eine Stunde ohne Ball laufen
© Getty
8/8
Beim Training des FC Bayern ließ Louis van Gaal (r.) seine Spieler heute eine Stunde ohne Ball laufen
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/20-01/diashow-bilder-des-tages-20-01-lebron-james-new-york-rangers-manny-pacquiao-australian-open,seite=8.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.