Tennis

Deutsches Fed-Cup-Team mit Tatjana Malek

SID
Mittwoch, 27.01.2010 | 12:42 Uhr
Tatjana Malek steht an 66. Stelle der Weltrangliste
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
SoLive
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Das deutsche Team für den Fed-Cup ist komplett. Tatjana Malek wurde nach Andrea Petkovic, Anna-Lena Grönefeld und Kristina Barrois für die Partie gegen Tschechien nominiert.

Tatjana Malek (Bad Saulgau) komplettiert die deutsche Tennis-Mannschaft beim Fed-Cup-Auftakt am 6./7. Februar gegen Gastgeber Tschechien in Brünn.

Angeführt wird das Team von Andrea Petkovic (Darmstadt), daneben gehören Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) und Kristina Barrois (Stuttgart) zum Aufgebot. Deutschlands Spitzenspielerin Sabine Lisicki (Berlin) hatte ihre Teilnahme abgesagt, weil der Fed Cup nicht in ihre Turnierplanung passt.

Deutschland und Tschechien standen sich in der Geschichte des Fed Cups bislang fünfmal gegenüber. Den bis dato einzigen deutschen Sieg gab es im Rahmen der Endrunde 1987 in Vancouver, als Steffi Graf und Claudia Kohde-Kilsch am Ende mit einem Finalerfolg gegen die USA den Pokal erstmals nach Deutschland holten. Zuletzt standen sich Deutschland und Tschechien 1997 in Mannheim gegenüber (2:3).

Die Partie in Brünn findet im Exhibition Center auf einem schnellen Hallenboden statt. Die Partie startet am 6. Februar um 13.00 Uhr mit dem ersten Einzel, am 7. Februar beginnen die Spiele um 12.00 Uhr. Der Tennissender "tennislive.tv" überträgt alle Matches live im Internet.

Federer dreht Spiel gegen Dawydenko

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung