Tennis

Deutschland mit Wildcard bei World Team Cup

SID
Freitag, 18.12.2009 | 11:53 Uhr
Tommy Haas wird im Mai voraussichtlich für Deutschland am Start sein
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Das deutsche Tennis-Team wird beim World Team Cup 2010 eine Wildcard erhalten. Deutschland liegt auf Platz zehn der Qualifikationsliste und wäre damit nicht qualifiziert.

Der Vorjahreszweite Deutschland erhält eine Wildcard für den Arag World Team Cup 2010 (16. bis 22. Mai).

"Deutschland wird auf jeden Fall im Teilnehmerfeld stehen", sagte Turnierdirektor Dietloff von Arnim. Mit Tommy Haas als 18. der Weltrangliste und Philipp Kohlschreiber (27.) liegen die Deutschen nur auf Platz zehn der Qualifikationsrangliste und sind damit nicht direkt im Teilnehmerfeld vertreten.

Serbien ist Titelverteidiger

Das trifft in diesem Jahr auf Titelverteidiger Serbien, Spanien, Frankreich, die Schweiz, Russland, die USA und Tschechien zu.

"Deutschland hat die Wildcard verdient, denn das Team gehört zu den erfolgreichsten Mannschaften der letzten Jahre, wie der WM-Gewinn im Jahr 2005 und die Finalteilnahmen 2006 und 2009 beweisen", sagte von Arnim. Die endgültige Zusammensetzung des Achter-Feldes entscheidet sich im Frühjahr 2010, wenn von den jeweiligen Spitzenspielern schriftliche Zusagen vorliegen.

Albert Costa bleibt Spaniens Davis-Cup-Kapitän

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung