Grönefeld scheitert an Pennetta

SID
Donnerstag, 15.10.2009 | 23:23 Uhr
Anna-Lena Grönefeld gewann bereits neun Turniere
© Getty

Nach dem Aus von Julia Görges beim WTA-Turnier in Linz ist auch Anna-Lena Grönefeld im Achtelfinale gescheitert. Die 24-Jährige verlor gegen Flavia Pennetta mit 3:6, 6:4, 2:6.

Das WTA-Turnier im österreichischen Linz geht ohne deutsche Beteiligung ins Viertelfinale.

In Fed-Cup-Spielerin Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) und der Qualifikantin Julia Görges (Bad Oldesloe) sind im Achtelfinale des mit 220.000 Dollar dotierten Wettbewerbs die letzten beiden deutschen Spielerinnen ausgeschieden.

Viertelfinale ohne deutsche Beteiligung

Die 24 Jahre alte Grönefeld unterlag am Donnerstagabend der an Nummer 1 gesetzten Italienerin Flavia Pennetta 3:6, 6:4, 2:6.

Zuvor hatte sich die 20 Jahre alte Görges nach 2:07 Stunden der Rumänin Ioana Raluca Olaru 6:3, 2:6, 5:7 geschlagen geben müssen.

Am Mittwoch war Tatjana Malek (Bad Saulgau) ebenfalls in der Runde der letzten 16 gescheitert. Kristina Barrois (Stuttgart) und Andrea Petkovic (Darmstadt) kamen beide nicht über die erste Runde hinaus.

Görges im Achtelfinale in Linz ausgeschieden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung