Henin mit Wildcard bei den Australian Open

SID
Montag, 12.10.2009 | 10:42 Uhr
Rücktritt vom Rücktritt: Nach 15 Monaten startet Justine Henin in Australien ihr Comeback
© sid

Die ehemalige Weltranglistenerste Justine Henin hat für ihr Comeback eine Wildcard von den Veranstaltern der Australian Open für das Grand-Slam-Turnier Down Under erhalten.

Die frühere Weltranglistenerste Justine Henin kann bei ihrem Comeback mit einer Wildcard auch bei den Australian Open in Melbourne antreten.

Die Organisatoren des ersten Grand-Slam-Turniers im neuen Jahr (18. bis 31. Januar) bestätigten am Montag die Einladung an die Belgierin, die anderthalb Jahre nach ihrem Rücktritt für 2010 ihr Comeback angekündigt hatte.

Als Vorbereitung auf Melbourne plant die 27-Jährige nach Angaben ihres langjährigen Trainers Carlos Rodriguez zu Jahresbeginn einen Start beim WTA-Turnier im australischen Brisbane oder im neuseeländischen Auckland.

Millionen-Verluste für australischen Tennisverband

Unterdessen beklagt Australiens Tennis-Verband (TA) ein Millionen-Defizit. Nach Angaben der Zeitung "Age" hat der Verband im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Minus von umgerechnet 4,3 Millionen Euro erwirtschaftet.

Unter Berufung auf TA-Chef Steve Wood nennt das Blatt Einnahmeverluste im Sponsorenbereich sowie die Erhöhung des Preisgelds für die Australian Open in Melbourne als entscheidende Faktoren für das Haushaltsloch.

Im Januar 2009 hatte TA die Prämien um gut sieben Prozent von 10,93 auf 11,68 Millionen Euro erhöht. 2010 werden in Melbourne sogar 14,5 Millionen Euro Preisgeld ausgeschüttet.

Siege für Djokovic und Tsonga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung