Tennis

Haas, Becker und Schüttler siegen in Washington

SID
Mittwoch, 05.08.2009 | 08:23 Uhr
Tommy Haas wird derzeit als bester Deutscher auf Platz 23 der ATP-Weltrangliste geführt
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Tommy Haas ist beim ATP-Turnier in Washington ins Achtelfinale eingezogen. Benjamin Becker und Rainer Schüttler nahmen ihre Auftakthürde und stehen in Runde zwei.

Erfolgreicher Tag für die deutschen Tennisprofis beim ATP-Turnier in Washington: Während Tommy Haas (Sarasota-USA/) bereits ins Achtelfinale des mit 1,4 Millionen Dollar dotierten Events einzog, meisterten Benjamin Becker (Orscholz) und Rainer Schüttler (Korbach) ihre Auftakthürde und stehen in Runde zwei.

Der an Nummer zehn gesetzte Haas, der in der ersten Runde ein Freilos hatte, setzte sich in drei Sätzen mit 6:1, 4:6 und 6:4 gegen den Kanadier Frank Dancevic durch und trifft nun auf einen der beiden Spanier Tommy Robredo oder Juan Carlos Ferrero.

Becker in Runde zwei gegen Roddick

Becker schaltete den US-Amerikaner Robby Ginepri nach hartem Kampf in drei Sätzen jeweils nach Tiebreak mit 7:6 (7:3), 6:7 (1:7) und 7:6 (7:4) aus. Schüttler bezwang den Argentinier Leonardo Mayer mit 6:1, 3:6 und 7:6 (7:5).

Becker erwartet nun ein Duell gegen den topgesetzten Lokalmatador Andy Roddick (USA), der zum Auftakt ein Freilos hatte. Schüttler bekommt es mit dem an elf gesetzten Kroaten Ivo Karlovic zu tun.

"Es wird nicht leicht"

"Ich werde einfach rausgehen und Spaß haben", sagte Becker zum bevorstehenden Duell mit Roddick, der sein erstes Turnier seit dem knapp verlorenen Wimbledon-Finale gegen Roger Federer bestreitet.

"Er hatte in Wimbledon einen Lauf und er wird auch hier auf Hartplatz sehr gut spielen. Es wird nicht leicht, seinen Aufschlag zu lesen", so Becker weiter, dem zum Auftakt gegen Ginepri seinerseits 27 Asse gelangen.

Zuvor hatte bereits Philipp Petzschner (Bayreuth) nach einem Sieg gegen den Russen Teimuras Gabaschwili den Einzug in die zweite Runde perfekt gemacht. Dort spielt Petzschner gegen den an Position neun gesetzten US-Amerikaner Mardy Fish.

News und Hintergründe zum Tennis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung