Tennis

Dawydenko im Halbfinale - Greul raus

SID
Freitag, 24.07.2009 | 19:45 Uhr
Spiel, Satz, Sieg: Nikolai Dawydenko setzte sich in Hamburg gegen den Rumänen Hanescu durch
© Getty

Simon Greul ist bei den International German Open in Hamburg als letzter deutscher Spieler ausgeschieden. Der Stuttgarter unterlag dem Spanier David Ferrer im Viertelfinale chancenlos mit 2:6, 3:6.

Ferrer trifft in der Vorschlussrunde auf den an zwei gesetzten Nikolai Dawydenko (Russland), zuvor spielen ab 14.00 Uhr Qualifikant Pablo Cuevas aus Uruguay und der an 13 gesetzte Franzose Paul-Henri Mathieu um den Einzug ins Finale am Sonntag um 15.00 Uhr.

Dawydenko steht zum zweiten Mal nach 2005 im Halbfinale des ATP-Turniers in Hamburg. Der 28-Jährige wurde in seiner Viertelfinalpartie gegen den Rumänen Victor Hanescu seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich mit 6:3, 4:6, 6:3 durch.

Hanescu konnte damit in der Hansestadt nicht an seinen Erfolg in Stuttgart vor einer Woche anknüpfen, wo er erst im Finale von Jeremy Chardy (Frankreich) gestoppt wurde.

Mathieu profitiert von Aufgabe

Der 27 Jahre alte Mathieu, am Donnerstag Bezwinger des deutschen Aufsteigers Daniel Brands, profitierte im zweiten Viertelfinale von der Aufgabe seines Gegners Viktor Troicki.

Der Serbe konnte wegen einer Fuß-Verletzung beim Stand von 3:0 für Mathieu die Partie nicht mehr fortsetzen.

Für den Weltranglisten-39. bedeutet der Erfolg in Hamburg nach einer bislang enttäuschenden Saison das erste Erreichen eines Halbfinals seit dem Turnier in Brisbane Anfang Januar.

Cuevas, der im Achtelfinale Philipp Kohlschreiber ausgeschaltet hatte, setzte sich in der Runde der letzten Acht 6:2, 6:4 gegen den an 14 gesetzten Spanier Nicolas Almagro durch.

Die Tennis-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung