Tennis

Beck erkämpft sich Viertelfinal-Teilnahme

SID
Mittwoch, 29.07.2009 | 15:47 Uhr
Andreas Beck steht beim ATP-Turnier in Gstaad im Viertelfinale
© Getty

Andreas Beck hat sich durch einen Sieg über den Spanier Guillermo Garcia-Lopez ins Viertelfinale des ATP-Turniers von Gstaad gekämpft. Dort trifft er auf den Rumänen Victor Crivoi.

Dank seiner Nervenstärke hat Tennisprofi Andreas Beck beim ATP-Turnier in Gstaad/Schweiz das Viertelfinale erreicht. Der Davis-Cup-Spieler aus Stuttgart kämpfte den Spanier Guillermo Garcia-Lopez mit 7:6 (7:3), 1:6, 7:6 (7:3) nieder.

Im Viertelfinale des mit 450.000 Euro dotierten Wettbewerbs trifft der 23-Jährige am Freitag auf den Rumänen Victor Crivoi, der in der ersten Runde den Augsburger Philipp Kohlschreiber ausgeschaltet hatte.

Beck: "Hauptsache ist, dass ich so ein Spiel gewonnen habe"

"Hauptsache ist, dass ich so ein Spiel gewonnen habe", sagte Beck: "Gegen Crivoi habe ich noch nie gespielt, aber ich denke jetzt einfach von Match zu Match."

Beck hatte sich zu Beginn des dritten Satzes am schmerzenden Ellbogen behandeln lassen, jedoch könne er schmerzfrei in das Viertelfinale gehen: "Der Physio hat den Ellbogen wieder hinbekommen."

Dennoch hat er nun bereits zwei kraftzehrende Spiele in den Knochen. Die Partie gegen Garcia-Lopez dauerte 2:47 Stunden, das Erstrunden-Match gegen Lokalmatador Marco Chiudinelli hatte sich über 2:33 Stunden hingezogen.

Lisicki nach Sieg vor hoher Hürde

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung