Tennis

Federer-Teilnahme in Halle ungewiss

SID
Roger Federer könnte nach dem French-Open-Triumph in Halle den nächsten Rekord aufstellen
© Getty

Nach seinem Sieg bei den Frech Open in Paris ist sich Roger Federer unsicher, ob er bei den Gerry Weber Open antreten soll. Entscheiden will sich der Tennisstar am Dienstagmittag.

Einen Tag nach seinem Triumph bei den French Open in Paris hat sich Titelverteidiger Roger Federer Bedenkzeit bezüglich seiner Teilnahme an den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen erbeten.

Nach Angaben seines Managers Tony Godsick wird Federer erst am Dienstagmittag nach seiner Rückkehr in die Schweiz eine endgültige Entscheidung treffen.

Noch keine Absage von Federer

"Es gibt bisher definitiv keine Absage von Roger, alle anderen Meldungen zu diesem Thema sind falsch", stellte Godsick am Montag klar.

Der fünfmalige Sieger von Halle hat in diesem Jahr die Chance, erstmals ein Turnier zum sechsten Mal zu gewinnen. Für sein am Mittwoch angesetztes Auftaktmatch wurde dem Weltranglistenzweiten ein Qualifikant zugelost.

Sampras-Rekord eingestellt

Am Sonntag hatte Federer in Paris seinen ersten Turniersieg in Roland Garros gefeiert und damit als sechster Spieler bei jedem der vier Grand-Slam-Turniere (Australian Open, French Open, Wimbledon und US Open) mindestens einmal den Titel gewonnen.

Durch seinen 14. Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier stellte Federer den Rekord des Amerikaners Pete Sampras ein.

Federer: "Es war ein langer und harter Weg"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung