Federer zurück auf den Thron?

SID
Samstag, 20.06.2009 | 12:19 Uhr
Roger Federer strebt ihn Wimbledon Grand-Slam-Titel Nr. 15 an - alleiniger Rekord
© Getty

Roger Federer kann mit einem Wimbledon-Sieg wieder an die Spitze der Weltrangliste klettern. Sollte Andy Murray das Turnier in London gewinnen, könnte er neuer Zweiter werden.

Nach der verletzungsbedingten Absage von Titelverteidiger Rafael Nadal für die All England Championships ab Montag in Wimbledon kann der Weltranglistenzweite Roger Federer mit einem Turniersieg wieder die Spitzenposition vom Spanier übernehmen.

Mit seinem insgesamt sechsten Sieg in Wimbledon würde Federer auf 11.220 Punkte kommen und im Ranking dann 485 Zähler vor seinem Rivalen liegen (10.735). Nadal, der am Freitag wegen anhaltender Knieprobleme seinen Verzicht auf Wimbledon erklärt hatte, gehen die 2000 Punkte von seinem Vorjahreserfolg komplett verloren.

Murrays große Chance

Sollte dem aktuellen Weltranglistendritten Andy Murray der erste britische Sieg seit Fred Perry 1936 gelingen, würde er Nadal zwar nicht vom ersten Platz verdrängen können, aber als neuer Zweiter mit 10.730 Punkten bis auf fünf Zähler an ihn heranrücken.

Nadal hatte im vergangenen Jahr in einem dramatischen Finale gegen Federer erstmals in Wimbledon gewonnen und den Schweizer am 18. August schließlich nach 237 Wochen auch an der Weltranglistenspitze abgelöst.

"Wenn ich die Nummer eins verliere, werde ich es genauso akzeptieren, wie ich es zuvor vier Jahre akzeptiert habe, die Nummer zwei zu sein", sagte Nadal nun bei seiner Absage für das bedeutendste Tennisturnier der Welt.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung