"Pariser Publikum ist dumm"

SID
Dienstag, 02.06.2009 | 11:36 Uhr
So sah man Rafael Nadal bei seiner Niederlage gegen Robin Söderling selten
© Getty

Nach seiner ersten Niederlage bei den French Open, zeigt sich das Lager von Rafael Nadal nicht von seiner besten Seite. Sein Onkel Toni beschimpfte das Pariser Publikum.

Gewinnen kann er gut, das Verlieren müssen Rafael Nadal und sein Umfeld aber offensichtlich noch lernen: Nach dem Achtelfinal-Aus des Weltranglistenersten bei den French Open in Paris hat sein Trainer und Onkel Toni die Zuschauer im Stade Roland Garros verbal attackiert. "Das Pariser Publikum ist ziemlich dumm", schimpfte Toni Nadal im Gespräch mit dem spanischen Radiosender "Cadena Ser".

Nadal senior sieht im Verhalten der Zuschauer in Roland Garros ein Muster: "Als Rafa letztes Jahr beim Turnier in Paris-Bercy verletzt aufgeben musste, haben sie ihn ausgebuht. Ich denke, dass die Franzosen es einfach nicht leiden können, wenn ein Spanier gewinnt. Aber jemandem eine Niederlage zu wünschen, ist ein etwas arroganter Weg, sich zu amüsieren. Das zeigt nur die Dummheit der Menschen, die sich für überlegen halten."

Rafael Nadal hatte ausschließlich seine eigene schwache Leistung für die Niederlage gegen den Schweden Robin Söderling verantwortlich gemacht. Mit keinem Wort hatte er die Vorstellung seines Gegners gewürdigt.

Mehr zu den French Open

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung