Tennis

Becker zurück in den Top 50

SID
Benjamin Beckers Topform schlägt sich vor dem Wimbledon-Start auch in der Weltrangliste nieder
© Getty

Benjamin Becker hat sich nach seinem Turniersieg in 's-Hertogenbosch wieder in die Top 50 der Weltrangliste verbessert. Der 28-Jährige kletterte auf Rang 49.

Tennis-Profi Benjamin Becker hat sich in der Weltrangliste durch seinen Turniersieg im niederländischen 's-Hertogenbosch wieder in die Top 50 verbessert.

Nach seinem ersten Titelgewinn auf der ATP-Tour kletterte der 28-Jährige um 33 Plätze auf Rang 49. Becker, der seine beste Platzierung im Computer-Ranking im März 2007 auf Position 38 verbucht hatte, geht damit beim Grand-Slam-Turnier als Nummer sechs der deutschen Herren an den Start.

Bester Deutscher ist weiterhin Rainer Schüttler, der trotz seiner Halbfinal-Niederlage in den Niederlanden gegen Becker um einen Rang auf Platz 29 vorrückte. Dahinter folgen Philipp Kohlschreiber (Platz 32), Tommy Haas (34), Nicolas Kiefer (35) und Mischa Zverev (45).

Spitzenreiter ist unverändert der verletzte Spanier Rafael Nadal vor dem Schweizer Roger Federer. Sollte der Eidgenosse in Wimbledon den 15. Triumph seiner Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier feiern, würde er wieder die Führung übernehmen.

Wettbüros: Becker nur Außenseiter in Wimbledon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung