Tennis

Kusnetsowa holt den Titel

Von SPOX
Auf Swetlana Kusnetsowa kommt im Finale von Paris mit Dinara Safina eine schwere Aufgabe zu
© Getty

Das rein russische Damen-Finale von Paris wurde zu einer Demontage der Weltranglistenersten. Swetlana Kusnetsowa nahm Dinara Safina nach allen Regeln der Kunst auseinander und feierte den zweiten Grand-Slam-Sieg ihrer Karriere.

Mit einem glatten 6:4 und 6:2 im Finale von Roland Garros hat Swetlana Kusnetsowa die French Open gewonnen Rückhand, Vorhand, Stopbälle und mehr: Kusnetsowa zeigte gegen die Nummer eins der Welt ihr ganzes Repertoire.

Spielplan und Ergebnisse / Weltrangliste

Safina wusste zeitweise gar nicht, wie ihr geschah, als sie von einer Ecke des Platzes in die andere gejagt wurde.

Mit einer tadellosen Leistung krönte die 24-Jährige Russin ein Turnier, in dem sie schon deutlich mehr kämpfen musste, wie etwa gegen Serena Williams oder Sam Stosur.

Zweiter Grand-Slam-Titel für Kusnetsowa

Safina verließ sich einmal mehr nur auf ihre Power, leider stand auf der anderen Seite eine Gegnerin, die ihr in der Beziehung ebenbürtig war und sich zudem besser bewegte.

Nach dem ersten Satz merkte man Safina an, dass der Frust in ihr minütlich größer wurde und sie mehr und mehr die Konzentration verlor. Bezeichnenderweise beendete sie das Match mit einem Doppelfehler.

Nach den US Open 2004 gewinnt Kusnetsowa das zweite Grand-Slam-Turnier ihrer Karriere und holte sich endlich den Titel in Roland Garros, nachdem sie im Finale 2006 gescheitert war.

Für Safina bleibt wie im Vorjahr, als sie das Finale ebenfalls deutlich gegen Ana Ivanovic verlor, erneut nur der zweite Platz.

French Open: Halbfinale der Herren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung