Fench Open - Runde zwei

Haas nach Fünf-Satz-Krimi in Runde drei

SID
Donnerstag, 28.05.2009 | 18:41 Uhr
Tommy Haas schaffte es 2002 bei den French Open bis ins Achtelfinale
© Getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Nach seinem Fünf-Satz-Sieg gegen den Argentinier Leonardo Mayer steht Tommy Haas bei den French Open in Paris als erster deutscher Tennisprofi in der dritten Runde.

Tommy Haas hat bei den French Open als erster deutscher Tennisprofi die dritte Runde erreicht. Beim 6:3, 7:6 (7:2), 3:6, 4:6, 6:3 gegen Qualifikant Leonardo Mayer aus Argentinien quälte sich Haas aber trotz 2:0-Satzführung über fünf Durchgänge und zog damit zum insgesamt sechsten Mal in Paris unter die besten 32 ein.

Sein nächster Gegner ist Jeremy Chardy aus Frankreich.

Kohlschreiber und Beck noch im Rennen

Neben Haas haben am Donnerstag noch Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Andreas Beck (Ravensburg) die Chance auf den Einzug in Runde drei. Die weiteren elf gestarteten deutschen Profis waren bereits zuvor ausgeschieden.

Haas hatte in der ersten Runde bei seinem Drei-Satz-Sieg über den Rumänen Andrei Pavel keinerlei Probleme und sah auch gegen den völlig unbekannten Mayer schon wie der sichere Sieger aus.

Doch dann brachte er sich mit zunehmender Fehlerzahl gegen einen stärker werdenden Gegner selbst aus dem Konzept. Erst mit dem Break zum 5:3 im Entscheidungssatz hatte er den Widerstand gebrochen.

Gegen Chardy hatte er das bislang einzige Aufeinandertreffen in diesem Jahr in Delray Beach auf Hartplatz in zwei Sätzen verloren.

French Open - Tag 5

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung