Ivanovic und Safina machen kurzen Prozess

SID
Freitag, 29.05.2009 | 15:46 Uhr
Steht bei den French Open in Runde vier: Ana Ivanovic
© Getty

Dinara Safina und Ana Ivanovic haben bei den French Open mit ihren Gegnerinnen kurzen Prozess gemacht und sind in die vierte Runde eingezogen. Venus Williams blamierte sich.

Ohne große Mühe sind Ana Ivanovic und Dinara Safina bei den French Open in Paris in die vierte Runde eingezogen. Auf dem Weg Richtung Titelverteidigung ließ Ivanovic ihrer Gegnerin Iveta Benesova aus Tschechien keine Chance und gewann am Ende deutlich mit 6:0, 6:2.

Die Topgesetzte Russin Safina hatte beim 6:2 und 6:0 über ihrer Landsfrau Anastasia Pawljutschenkowa keine nennenswerten Probleme. Damit bleibt die 23-Jährige in diesem Jahr Roland Garros weiter ohne Satzvelust.

Williams blamiert sich

In der nächsten Runde trifft die 21-Jährige Ivanovic und derzeitige Nummer acht der Welt auf die Siegerin der Partie Victoria Asarenka (Weißrussland) gegen Carla Suarez Navarro aus Spanien. Safina muss sich gegen die Französin Aravane Rezai beweisen.

Blamiert hat sich Venus Williams. Die an Nummer drei gesetzte US-Amerikanerin verlor gegen Agnes Szavay 0:6, 4:6. Die Ungarin misst sich in der vierten Runde nun mit der Slowakin Dominika Cibulkova, die mit 4:6, 2:6 gegen die Argentinierin Gisela Dulko gewann.

Kohlschreiber kämpft Ferrero nieder

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung