"Erfolg kommt nicht mit der Post"

SID
Montag, 19.01.2009 | 12:48 Uhr
Philipp Kohlschreiber hat das Zeug zum Top-Ten-Spieler, dafür muss er allerdings noch mehr tun
© Getty

Mit einem neuen Fitness-Experten im Trainerstab soll Philipp Kohlschreiber den Sprung zum Top-Ten-Spieler schaffen. Coach Thomas Hogstedt fordert zudem mehr Engagement.

Der schwedische Tennistrainer Thomas Hogstedt, einst Coach von Nicolas Kiefer und Tommy Haas und mittlerweile Leiter der Münchner TennisBase, hat den Fitness-Experten Marco Pannichl nach Oberhaching geholt, um unter anderem Philipp Kohlschreiber Beine zu machen.

"Philipp muss verstehen, was es wirklich braucht, um Weltspitze zu sein", sagte Hogstedt der Berliner Zeitung. "Es würde mich schon sehr überraschen, wenn er 2010 kein Top-Ten-Spieler wäre. Dafür muss er aber noch viel mehr tun als bisher."

"Er findet zu leicht Ausflüchte, wenn es nicht läuft"

Hogstedt ist der Meinung, dass Kohlschreiber im Hinblick auf seine Ziele "manchmal nicht fokussiert genug" ist: "Er findet immer noch zu leicht Ausflüchte, wenn etwas nicht so geklappt hat. Du musst lernen, den Druck zu lieben. Sonst wirst du immer wieder in engen Situationen versagen."

Kohlschreiber müsse auch die "ganze Organisation seiner täglichen Arbeit" neu lernen: "Erfolg kommt nicht mit der Post."

Wie weit kommt Kohlschreiber bei den Australien Open? Unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung