Australian Open

Schüttler will in Melbourne starten

SID
Freitag, 16.01.2009 | 11:23 Uhr
Rainer Schüttler will in Melbourne starten
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Rainer Schüttler geht von seinem Start bei den Australien Open aus. Der Korbacher hat am Freitag zum ersten Mal nach seiner Hangelenksverletzung wieder mit der Rückhand trainiert.

Rainer Schüttler ist zuversichtlich, bei den Australian Open in Melbourne starten zu können. Der Korbacher absolvierte am Freitag ein einstündiges Training und blickte anschließend voller Zuversicht in die Zukunft.

"Mir geht es viel besser, ich bin sehr zufrieden und optimistisch", sagte der 32-Jährige anschließend, "ich konnte erstmals wieder Rückhand trainieren."

Schüttler musste vor einer Woche wegen einer schmerzhaften Handgelenkverletzung das Halbfinale beim Turnier in Chennai absagen und konnte anschließend auch nicht in Sydney starten. Grund für die Beschwerden im linken Handgelenk war ein sogenanntes Gangliom, das am Mittwoch punktiert wurde.

Auch Haas dabei

Als 31. der Weltrangliste ist der Korbacher zur Zeit bester deutscher Tennisprofi, ihm wurde für das Erstrundenmatch beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres ein Qualifikant zugelost.

Auch Tommy Haas will in Melbourne starten. Der gebürtige Hamburger feierte am Freitag mit dem 7:6, 6:3-Erfolg gegen den Amerikaner Mardy Fish einen gelungenen Härtest nach über fünf Monaten Pause wegen einer Ellbogenverletzung. Sein Erstrundengegner im Melbourne Park ist der Argentinier Eduardo Schwank.

Unklar ist noch der Einsatz von Philipp Kohlschreiber, der beim Turnier im neuseeländischen Auckland eine Schulterverletzung erlitt und erst am Samstag in Melbourne erwartet wird.

Dass Nicolas Kiefer nach seinem doppelten Bänderriss im Sprunggelenk rechtzeitig fit wird, ist unwahrscheinlich. Der 31-Jährige will am Samstag über eine Absage entscheiden.

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung