Bryan-Zwillinge in Melbourne nicht zu schlagen

SID
Samstag, 31.01.2009 | 14:36 Uhr
Die Bryan-Zwillinge holten sich den ersten Grand-Slam-Titel im Doppel
© sid

Bob und Mike Bryan haben bei den Australian Open die Doppel-Konkurrenz für sich entschieden. Im Finale setzten sich die US-Zwillinge gegen Mahesh Bhupathi und Mark Knowles durch.

Die US-Zwillinge Bob und Mike Bryan haben zum dritten Mal nach 2006 und 2007 das Doppel-Finale bei den Australian Open gewonnen.

Die an Nummer zwei gesetzten Kalifornier siegten im Endspiel 2:6, 7:5, 6:0 gegen die einen Platz hinter ihnen eingestuften Mahesh Bhupathi/Mark Knowles (Indien/Bahamas) und eroberten sich damit die Führung in der Weltrangliste zurück.

Siegprämie in Höhe von 450.000 Doller

Die Bryans hatten die Pole Position Ende vergangenen Jahres nach 157 Wochen abgeben müssen. Für ihren insgesamt siebten Grand-Slam-Triumph kassierten die beiden 30-Jährigen US-Profis am Samstag die Siegprämie in Höhe von 450.000 Dollar.

Bhupathi/Knowles, die bereits 1999 gemeinsam im Melbourne-Finale standen, mussten sich mit der Hälfte begnügen.

Bhupathi steht zusammen mit seiner Landsfrau Sania Mirza am Sonntag auch noch im Mixed-Finale gegen Nathalie Dechy/Andy Ram (Frankreich/Israel). Knowles hatte den Doppel-Titel der Australian Open 2002 mit dem Kanadier Daniel Nestor gewonnen.

Die besten Bilder aus Down Under

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung