Aktuell

Russia rules im Fedcup-Finale

Von dpa
Samstag, 15.09.2007 | 18:49 Uhr
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Moskau - Die russischen Tennis-Damen stehen vor ihrem dritten Fedcup-Titel: Die Gastgeberinnen sind in Moskau im Finale gegen Titelverteidiger Italien erwartungsgemäß mit 2:0 in Führung gegangen.

Anna Tschakwetadse setzte sich gegen Francesca Schiavone 6:4, 4:6, 6:4 durch.

Anschließend gewann die Weltranglisten-Zweite Swetlana Kusnezowa ohne Mühe 6:1, 6:2 gegen Mara Santangelo.

Damit fehlt dem Fedcup-Sieger von 2004 und 2005 noch ein Sieg aus den beiden Einzeln und dem Doppel am Sonntag zur erneuten Krönung.

Italien hatte im vergangenen Jahr durch einen Finalsieg gegen Belgien zum ersten Mal den Fedcup geholt.

Drei Asse zum Matchgewinn

Die US-Open-Finalistin Kusnezowa ließ der Weltranglisten-34. Santangelo keine Chance und beendete nach 57 Minuten das Match mit drei Assen in Serie.

Mehr Mühe hatte Tschakwetadse, die bei dem Grand-Slam-Turnier in New York in diesem Jahr im Halbfinale stand. Im dritten Satz lag die 20-Jährige bereits mit 0:3 zurück, ehe sie die Partie mit dem zweiten Matchball doch noch für sich entschied.

"Ich dachte, wir würden dieses Match verlieren", sagte die Nummer 5 der Tennis-Welt. "Aber ich habe mir gesagt, dass ich kämpfen muss."

Sonntag beginnt mit Top-Duell

Am zweiten Tag steht zunächst das Duell der beiden Top-Spielerinnen Kusnezowa gegen Schiavone auf dem Programm. Anschließend treffen Tschakwetadse und Santangelo aufeinander.

Für das abschließende Doppel sind Nadja Petrowa und Elena Vesnina gegen Santangelo und Roberta Vinci vorgesehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung