Tischtennis

Timo Boll bleibt Nummer vier der Welt

SID
Montag, 04.01.2010 | 14:30 Uhr
Timo Boll geht auch 2010 auf Titeljagd
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Das deutsche Tischtennis-Ass Timo Boll rangiert auch zum Jahresbeginn auf dem vierten Platz der Weltrangliste. Bei den Frauen ist Jiaduo Wu auf Rang 15 die beste Deutsche.

Machtwechsel im Tischtennis: Erstmals sind die Chinesen Ma Long bei den Männern und Li Shiwen bei den Frauen Nummer eins der Weltrangliste. Der 21 Jahre alte Ma und die vier Jahre jüngere Li lösten im Januar-Ranking ihre Landsleute, die Weltmeister Wang Hao und Zhang Yining, ab, die beide auf Platz zwei zurückfielen.

Unverändert die Nummer vier bei den Männern ist der zehnmalige Europameister Timo Boll (Düsseldorf), von Rang 14 auf 13 verbesserte sich Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov (Charleroi).

Fünf Plätze nach oben auf Rang 15 kletterte als beste deutsche Spielerin Europameisterin Jiaduo Wu aus Kroppach.

Die Chinesen dominieren unverändert beide Ranglisten. Bei den Männer stehen sechs unter den Top Ten, bei den Frauen sogar acht.

Final-Niederlage für Timo Boll beim Turnier der Champions

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung