Werth zieht Konsequenzen aus Doping-Fall

SID
Montag, 29.06.2009 | 18:23 Uhr
Isabell Werth steht vor schweren Zeiten - wie geht es mit ihr nach dem Doping-Befund weiter?
© Getty
Advertisement
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin

Nach dem Doping-Fall ihres Nachwuchspferdes Whisper hat Isabell Werth reagiert und die Zusammenarbeit mit ihrem Schweizer Tierarzt Hans Stihl beendet.

Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat erste Konsequenzen aus dem positiven Doping-Fall bei ihrem Nachwuchspferd Whisper gezogen. Die 39 Jahre alte Doppel-Weltmeisterin vom Niederrhein hat dem Schweizer Tierarzt Hans Stihl die Zusammenarbeit aufgekündigt.

"Sie muss diesen Schritt unternehmen, weil das Vertrauensverhältnis zu Stihl gestört ist", sagte Werths Anwalt Ulf Walz und bestätigte damit Informationen der "Rheinischen Post".

Stihl habe sich nach der Behandlung des Pferdes Whisper mit Fluphenazin einen "kapitalen Fehler" bei der Angabe der Abbauzeit erlaubt. Der Veterinär soll von sechs Tagen gesprochen haben, tatsächlich kann der Stoffabbau im Körper des Pferdes bis zu 90 Tagen betragen.

Werth: "Ich werde ihn jetzt nicht an die Wand nageln"

"Die Information war verfügbar, wenn sie auch nicht leicht zu finden war", meinte Walz, der seiner Mandantin wohl zu der Trennung geraten hatte. Direkt nach Bekanntwerden des Doping-Falles am vergangenen Mittwoch hatte Werth noch behauptet, sie wolle weiter mit Stihl zusammenarbeiten. "Ich werde ihn jetzt nicht an die Wand nageln", hatte die in Ungnade gefallene Reiterin gesagt.

Nachdem Werth auf eine Öffnung der B-Probe und die Aufhebung der Suspendierung verzichtet hat, deutet sich ein rasches Ende in dem Fall an. Walz wurde am Montagnachmittag vom Weltverband FEI aufgefordert, seine Stellungnahme abzugeben und einen Termin für die Anhörung zu benennen. "Ich würde es gern vor meinem Urlaub am 3. Juli vom Tisch haben", sagte Walz, der nach eigener Einschätzung keine lange Erklärung schreiben muss. "Die Fakten- und Rechtslage ist klar", sagte der Anwalt.

Werth kann auf Strafmilderung hoffen

Im Falle eines Doping-Vergehens droht Werth, die auch nicht beim CHIO ab Dienstag in Aachen startet, eine Strafe von bis zu zwei Jahren. Nach ihrem Entgegenkommen kann sie allerdings auf eine Strafmilderung hoffen. "Vielleicht werden es am Ende ein Jahr und zwei Monate", mutmaßte Walz.

Tierarzt Stihl war bereits im Jahr 2003 in einem Medikations-Fall verwickelt, als beim Pferd Rusty der damaligen Weltcup-Siegerin Ulla Salzgeber ein zu hoher Testosteron-Wert festgestellt wurde.

Isabell Werth im Interview: "Ich mache mir große Vorwürfe"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung