Sonstiges

Frodeno unzufrieden mit Saisonauftakt

SID
Bei seinem Olympiasieg in Paris kam Jan Frodeno mit der Hitze sehr gut klar
© Getty

Jan Frodenos zehnter Platz beim Saisonauftakt der WM-Serie in Madrid genügte seinen eigenen Ansprüchen nicht. Der Olympiasieger von Peking braucht ein, zwei Tage zum Nachdenken.

Nach der Hitzeschlacht von Madrid brodelte es in Triathlon-Olympiasieger Jan Frodeno. "Ich muss mir ein, zwei Tage
Gedanken darüber machen, was passiert ist. Dieser Platz kann nicht mein Anspruch sein", sagte der 27-Jährige. "Frodo" hatte auf der zweiten Station der WM-Serie nur Platz zehn belegt.

Entsprechend bedient war der "Herr der Ringe" nach dem Saisonauftakt 285 Tage nach seinem Gold-Coup von Peking: "Mein Schädel brummt von der Hitze." Frodeno wollte den Frust aber nicht lange mit sich herumtragen.

"Ich bin nicht zufrieden, aber ich werde mich jetzt auch nicht ins Bett legen und heulen", meinte der Wahl-Saarbrücker.

Hintergründe und News zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung