WM-Halbfinale im Crucible Theatre

Murphy und Bingham im Finale

Von SPOX
Sonntag, 03.05.2015 | 00:23 Uhr
Shaun Murphy könnte zum zweiten Mal Weltmeister werden
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Es ist alles für den Showdown im Crucible in Sheffield angerichtet. Shaun Murphy und Stuart Bingham stehen im Finale der Snooker-WM. Murphy setzte sich mit 17:9 gegen Barry Hawkins durch. Bingham schaltete im Halbfinale Judd Trump mit 17:16 aus.

"Es ist unglaublich. Ich hätte nie gedacht, das nochmals zu schaffen. Wieder im WM-Finale zu stehen und vor ein paar Wochen das Masters gewonnen zu haben, ist mehr als ein wahr gewordener Traum. Das haut mich um", war Murphy völlig aus dem Häuschen.

Der 32-Jährige hatte den Grundstein für den Finaleinzug bereits am Freitag gelegt. Ihm fehlte in der letzten Session im Best-of-33-Modus nur noch ein Frame. Das sicherte sich Murphy ohne größere Schwierigkeiten.

Bingham gewinnt Thriller

Die Partie zwischen Bingham und Trump war derweil ein echter Thriller, nachdem sich Trump nach einem 11:13-Rückstand noch einmal auf 16:16 zurückgekämpft hatte.

"Ich kann kaum glauben, dass ich im Finale um die Weltmeisterschaft stehe", sagte Bingham. Dieses wird ab Sonntag im Modus Best-of-35-Frames ausgespielt.

Murphy im SPOX-Interview: "Noch nie irgendwo aufgegeben"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung