Snooker-WM, 2. Runde

Higgins muss Koffer packen

SID
Samstag, 25.04.2015 | 17:33 Uhr
John Higgins (l.) musste sich bereits in Runde zwei Ding Junhui geschlagen geben
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Der nächste große Name bei der Snooker-Weltmeisterschaft in Sheffield ist raus: Der dreifache Titelträger John Higgins verlor in der zweiten Runde gegen den Chinesen Ding Junhui - und zieht danach Vergleiche mit einer Legende.

Nachdem Higgins, mit 39 schon einer der Veteranen auf der Tour, in der ersten Session noch gut mitgehalten hatte, verlor er in der zweiten Session die letzten vier Frames und ging am Samstag mit beim Stand von 7-9 in die Entscheidung. Junhui, der noch auf seinen ersten WM-Titel wartet, gewann jedoch schnell die ersten zwei Frames - eine Vorentscheidung. Am Ende stand es 13-9, Higgins war raus.

Shaun Murphy im SPOX-Interview: "Ronnie ist nicht der Beste"

"Ich hoffe, dass ich das Turnier gewinnen werde", sagte Junhui, der 2011 schon einmal ins Halbfinale vorgestoßen war. "Ich glaube, dass ich die Form dazu habe." Higgins lobte seinen Kontrahenten: "Wie er die Weiße kontrolliert, das erinnert an Steve Davis zu seinen besten Tagen - bei ihm sah alles so extrem einfach aus. Er hat ein paarmal unter Druck den Tisch abgeräumt. Das zeigt, dass er wahrscheinlich bereit ist, um den Titel zu holen."

Die zweite Runde ebenfalls schon überstanden haben Anthony McGill (13-9 gegen Mark Selby) und Stuart Bingham (13-5 gegen Graeme Dott).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung