Sonntag, 03.01.2016

Jules Verne Trophy

Weltrekordversuche abgebrochen

Bei dem Versuch, die Welt in Rekordzeit mit einem Segelboot zu umrunden, sind die Trimarane "Spindrift 2" und "Idec" gescheitert. Beide Crews hätten spätestens am 6. Januar die Insel Ouessant vor der bretonischen Küste erreichen müssen, um die berühmte Jules Verne Trophy zu gewinnen. Ein aufziehendes Sturmtief über dem Atlantik stoppte den Rekordversuch.

Aufgrund eines Sturmtiefs mussten die Weltrekordversuche abgebrochen werden
© getty
Aufgrund eines Sturmtiefs mussten die Weltrekordversuche abgebrochen werden

Damit bleibt der französische Skipper Loick Peyron der Mann, den es zu schlagen gilt.

Gemeinsam mit seiner 13-köpfigen Crew hatte der heute 56-Jährige im Januar 2012 mit der "Banque Populaire V" die knapp 45.000 km um die berühmten Kaps in 45 Tagen, 13 Stunden, 42 Minuten und 53 Sekunden zurückgelegt.

Die "Banque Populaire V" war bei dem nun gescheiterten Versuch unter dem Namen "Spindrift 2" erneut dabei.

Die Schweizer Unternehmerin Dona Bertarelli hatte das Boot gekauft und es am 22. November 2015 von Ouessant aus auf die Reise geschickt.

Das könnte Sie auch interessieren
Andreas Lochbrunner tritt vorzeitig als Segler-Präsident zurück

Interne Querelen: Segler-Präsident Lochbrunner zurückgetreten

Der Hightech-Trimaran Idec Sport geht in die Geschichte ein

Franzosen gelingt schnellste Weltumsegelung

Armel Le Cleac'h ist der neue Rekordhalter bei der Vendee Globe

Le Cleac'h gewinnt Vendee Globe in Rekordzeit


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.