America's Cup 2017

Japan ist fünfter Herausforderer

SID
Donnerstag, 30.04.2015 | 13:53 Uhr
Japan nimmt zum ersten Mal seit 15 Jahren am America's Cup teil
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Das Team Japan ist der fünfte offizielle Herausforderer des America's Cup 2017 vor den Bermudas. Wie die amerikanischen Veranstalter der Regatten um die älteste und wichtigste Segeltrophäe der Welt bekannt gaben, gehen die Asiaten unter dem Banner des Kansai Yachtclubs an den Start.

"Für mich wird mit der Leitung der japanischen Herausforderung ein Traum wahr", sagte Teammanager Kazuhiko Sofuko: "Für alle japanischen Segler und Seglerinnen ist der America's Cup eine großartige Möglichkeit."

Neben Japan meldeten bereits Teams aus Frankreich, England, Schweden und Neuseeland für den Kampf mit Titelverteidiger Oracle USA. Nach den Regeländerungen zu deutlich kostengünstigeren und nur 45 bis 50 Fuß langen Katamaranen hofft auch eine Initiative aus Deutschland noch auf den Einstieg in den Cup.

Der ehemalige Tornado-Weltmeister Roland Gäbler (50) plant eine Teilnahme mit einem deutschen Boot. "Wenn nicht jetzt, wann dann", sagte Gäbler über das ehrgeizige Projekt "SailGermany". Um es bis zum Start der Traditionsregatta 2017 zu schaffen, benötigt Gäbler nach eigenen Schätzungen pro Jahr rund 4,6 Millionen Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung