Comanche in Führung

SID
Freitag, 26.12.2014 | 13:46 Uhr
Die Maxi-Yacht liegt bei der traditionsreichen Sydney-Hobart-Regatta in Führung
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Die Maxi-Yacht Comanche ist bei der traditionsreichen und anspruchsvollen Regatta von Sydney nach Hobart in Führung gegangen. Das hochtechnisierte Schiff des amerikanischen Unternehmers Jim Clark unter Führung von Navigator Stan Honey und Taktiker Kevin Halrap erreichte als erste von 117 Yachten die erste Markierung auf den 628 Seemeilen (rund 1163 Kilometer) zwischen der australischen Metropole und der Hauptstadt Tasmaniens.

Zweitschnellstes Boot war Wild Oats XI, die australische Maxi-Yacht hat sieben der letzten neun Ausgaben gewonnen. Die Regatta wird seit 1945 traditionell am Boxing Day gestartet und zählt zu den schwierigsten Hochseerennen der Welt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung