Mittwoch, 17.12.2014

Chefcoach ist begeistert und legt den Fokus auf Rio 2016

Howlett hebt Potenzial des DSV hervor

Der neue Bundestrainer David Howlett hat sich begeistert von seiner Aufgabe gezeigt und sieht im deutschen Team viel Potenzial. "Die deutschen Segler sind nicht weit von der Weltspitze entfernt und wir finden hier hervorragende Bedingungen vor", sagte der Brite bei seiner Vorstellung am Mittwoch.

David Howlett sieht im deutschen Team viel Potenzial und freut sich auf die Aufgabe
© getty
David Howlett sieht im deutschen Team viel Potenzial und freut sich auf die Aufgabe

Der 63-Jährige fügte an: "Der Fokus liegt nun ganz klar auf den Olympischen Spielen in Rio 2016."

Besonders wichtig ist dem ehemaligen Trainer des britischen Segelstars Sir Ben Ainslie, der sich als erfolgreichster Olympia-Segler aller Zeiten in die Geschichtsbücher eintrug, die Trainingszeit auf dem Wasser. "Wenn es die Umstände zulassen bin ich am liebsten von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang draußen", sagte Howlett, der in den kommenden Tagen zahlreiche Gespräche mit Trainern und Athleten führen wird.

Präsident Andreas Lochbrunner vom DSV sieht Howlett als Gewinn. "David ist unsere 1A-Lösung. Rio ist nicht mehr weit, wir stehen vor großen Aufgaben", sagte Lochbrunner und ergänzte: "David ist ein Riesengewinn für uns. Wir brauchen jemanden, der weiß wie es sich anfühlt, Olympiasiege zu erringen. Eine Führungsperson wie er bereichert unser Team."


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.