Schwimmen

Para-WM: Schnittger holt erstes Gold

SID
Maike Naomi Schnittger gewann die erste deutsche Goldmedaille

Bei der Para-WM der Schwimmer in Mexiko-Stadt hat Maike Naomi Schnittger die erste Goldmedaille für das deutsche Team gewonnen. Die 23 Jahre alte sehbehinderte Athletin vom SC Potsdam setzte sich in 2250 Metern Höhe über 100 m Freistil in 1:01,50 Minuten durch.

Schnittger hatte bei den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro Silber über 50 m Freistil gewonnen.

"Es war das wahrscheinlich härteste Rennen meines Lebens, auch durch die Höhe. Doch es war der perfekte Ausgang. Ich könnte nicht glücklicher sein", sagte Schnittger.

Nach zwei Silbermedaillen am ersten Wettkampftag durch Denise Grahl und Tobias Pollap war es das dritte Edelmetall für die deutsche Auswahl.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung