Schwimm-WM: Patrick Hausding verpasst weitere Medaille

Keine Medaille für Deutschland

SID
Dienstag, 18.07.2017 | 21:50 Uhr
Patrick Hausding ist Rekord-Europameister
Advertisement
NBA
Live
Rockets @ Warriors
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
European Challenge Cup
Gloucester -
Agen
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 1
European Rugby Champions Cup
Scarlets -
Bath
NBA
Cavaliers @ Bucks
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 1
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 2
European Rugby Champions Cup
Saracens -
Ospreys
European Challenge Cup
Stade Francais -
London Irish
NBA
Warriors @ Grizzlies
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Einen Tag nach dem bronzenen Abschied von seinem Turm-Synchronpartner Sascha Klein sprang Patrick Hausding knapp an einer weiteren Medaille vorbei, Olympia-Hoffnung Rob Muffels tauchte im Plattensee regelrecht ab und besiegelte den historischen Fehlstart der Freiwasserschwimmer: Dem ersten Edelmetall bei der WM in Ungarn folgte der nächste Rückschlag für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV).

Rekord-Europameister Hausding fehlten im Team-Wettbewerb in der Duna Arena in Budapest zusammen mit seiner Berliner Vereinskollegin Maria Kurjo nach jeweils drei Sprüngen 16,35 Punkte zu einem Podestplatz. 379,55 Zähler bedeuteten in der nichtolympischen Disziplin Rang vier, den Titel holten sich die Franzosen Laura Marino/Matthieu Rosset.

"Wenn man uns vorher gesagt hätte, wir werden Vierte, hätten wir uns gefreut. Aber es war mehr drin", sagte Hausding, der einen kleinen Fehler beim Dreieinhalb-Auerbachsalto hatte.

Am Vorabend hatte der Olympiadritte im letzten gemeinsamen Finale die lange Erfolgsgeschichte mit Klein, der seine Karriere beendet, gekrönt. Das Duo machte nach Gold 2013 und Silber 2011 zum Abschluss einen WM-Medaillensatz komplett.

Freiwasserschwimmer historisch schwach

Auch nach drei Rennen noch auf das erste Edelmetall warten dagegen die erfolgsverwöhnten Freiwasserschwimmer - erstmals in der WM-Geschichte. Hoffnungsträger Muffels brach über zehn Kilometer auf den letzten 1000 Metern völlig ein und schlug als 25. an. "Der Druck steigt mit jedem Tag und jeder verpassten Medaille", gab Bundestrainer Stefan Lurz zu.

Bis 2015 sammelte noch sein Bruder Thomas Jahr um Jahr Edelmetall, doch nach dem Rücktritt des Rekordweltmeisters gestaltet sich die Suche nach dem Nachfolger schwieriger als erwartet.

Eigentlich sollte der 22-jährige Muffels, vor zwei Jahren schon WM-Zweiter über fünf Kilometer, in diese Rolle schlüpfen. Lange schwamm der Magdeburger, in dieser Saison schon Weltcup-Zweiter, im Balaton auch in der Führungsgruppe mit. In der letzten der vier Runden verließen ihn jedoch die Kräfte. Im Ziel lag er fast 40 Sekunden hinter den Medaillenrängen.

"Die Enttäuschung ist sehr groß", sagte Muffels, "am Anfang lief alles nach Plan, aber am Ende hat einfach die Geschwindigkeit gefehlt."

Stefan Lurz ist ratlos

Drei Jahre vor den Sommerspielen in Tokio ist die Umstellung auf die zehn Kilometer, die einzig olympische Disziplin, noch nicht gelungen. Stefan Lurz wirkte ratlos: "Irgendwann muss er den Schritt von fünf auf zehn hinbekommen. Man muss jetzt schauen: Was kann man noch tun?"

Auf dem letzten Kilometer wurde Muffels auch vom zehn Jahre älteren Christian Reichert kassiert. Der Neunte von Rio de Janeiro wurde beim Erfolg des niederländischen Olympiasiegers Ferry Weertman mit 30,8 Sekunden Rückstand Zwölfter.

Das erste Edelmetall soll nun am Mittwoch (10.00 Uhr) Muffels' Vereinskollegin Finnia Wunram über fünf Kilometer gewinnen. Die 21-Jährige, vor zwei Jahren WM-Dritte, hatte in ihrem Rennen über die olympische Distanz am vergangenen Sonntag deutlich bessere Perspektiven aufgezeigt. Als Siebte hatte sie Bronze nur um 8,9 Sekunden verpasst.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung