Hosszu bei Heim-WM mit Gold

SID
Montag, 24.07.2017 | 19:31 Uhr
Katinka Hosszu holt ihre erste Goldmedaille bei der Heim-WM
Advertisement
William Hill World Championship
Live
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
NBA
Rockets @ Wizards
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 3
Pro14
Glasgow -
Edindburgh
William Hill World Championship
World Darts Championship: Halbfinale
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

Unter dem ohrenbetäubenden Jubel von mehr als 10.000 Landsleuten hat Ungarns Schwimmstar Katinka Hosszu ihre erste Goldmedaille bei der Heim-WM in Budapest gewonnen. Die Dreifach-Olympiasiegerin triumphierte in der Duna Arena im Finale über 200 m Lagen in 2:07,00 Minuten.

Ihren Weltrekord von 2015 verfehlte die "Iron Lady" zum Auftakt ihres Mammutprogramms aber um fast eine Sekunde.

Die 28-Jährige hat außerdem für 400 m Lagen, 100 und 200 m Rücken, 200 m Freistil und 200 m Schmetterling gemeldet. Auf die Teilnahme am Halbfinale über 100 m Rücken eine halbe Stunde vor ihrem ersten WM-Endlauf verzichtete sie dann aber doch.

Am Tag nach ihrem Weltrekord über 100 m Freistil als Startschwimmerin der Staffel holte sich Sarah Sjöström ihr erstes Gold in Budapest. Die schwedische Olympiasiegerin verpasste bei ihrem Triumph in 55,53 Sekunden über 100 m Schmetterling aber ihre eigene Bestmarke von den Sommerspielen in Rio de Janeiro um fünf Hundertstel. Die 23-Jährige ist die erste Frau, die zum vierten Mal in Folge auf dieser Strecke siegte. "Ich bin sehr stolz", sagte sie.

Adam Peaty verteidigte seinen Titel

Olympiasieger Adam Peaty (Großbritannien) verteidigte souverän seinen Titel über 100 m Brust, blieb in 57,47 Sekunden aber 34 Hundertstel über seinem Weltrekord von Rio. Nur eine Hundertstelsekunde fehlte der umstrittenen russischen Titelverteidigerin Julija Jefimowa, die 2014 wegen Dopings gesperrt war, im Halbfinale über 100 m Brust zur Bestmarke ihrer litauischen Rivalin Ruta Meilutyte. Das zweite britische Gold gewann überraschend Benjamin Proud über 50 m Schmetterling.

Am Sonntag hatte Sjöström in 51,71 Sekunden als erste Frau die 52er-Marke durchbrochen. "Der Plan war, den Weltrekord am ersten Tag zu schwimmen", sagte die Olympiasiegerin, "dann bin ich noch frischer als später in der Woche." Mit ihrer Fabelzeit war sie 35 Hundertstel unter der alten Bestmarke geblieben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung